Ortsteil Degerfelden

Aktuelle Meldung

Die amtliche Einwohnerzahl von Rheinfelden (Baden) wird neu festgestellt


Aufgrund der Corona-Pandemie wurde die Erhebung jedoch im vergangenen Jahr verschoben. In Deutschland ist der Zensus 2022 eine registergestützte Bevölkerungszählung, die durch eine Stichprobe ergänzt und mit einer Gebäude- und Wohnungszählung kombiniert wird. Grundlage hierfür sind die Einwohnermelderegister. Für die ausgewählten zu befragenden Personen besteht beim Zensus eine gesetzliche Auskunftspflicht.

Die beim Zensus ermittelten Bevölkerungszahlen bilden die Grundlage für die Finanzzuweisungen in den nächsten zehn Jahren. Oberbürgermeister Klaus Eberhardt betont die Wichtigkeit der Erhebung für die Stadt: „Ich bitte daher alle ausgewählten Personen an der Befragung teilzunehmen und so bei der Zukunftsgestaltung unserer Stadt mitzuwirken.“

Die Leiterin der Erhebungsstelle, Katja Teuchert, erklärt, dass rund zehn Prozent der gesamten Bevölkerung von Deutschland befragt würden. Ziel sei, zum einen Über- oder Untererfassungen der Bevölkerung zu erkennen und zum anderen wichtige sozio-demographische Merkmale, wie beispielsweise Bildungsabschlüsse, zu erheben. Die dabei gewonnenen Daten dienen unter anderem als Planungs- und Entscheidungsgrundlage beim Bau von Schulen und Kindertageseinrichtungen.

Durchgeführt werden die Befragungen von rund 30 ehrenamtlichen Erhebungsbeauftragten, die sich mit einem entsprechend offiziellen Ausweis ausweisen können. Das Betreten der Wohnung oder des Hauses durch die Erhebungsbeauftragten ist nicht notwendig. Die Interviews dauern nur wenige Minuten und können mit genügend Abstand an der Tür oder im Flur erfolgen. Zusätzlich gibt es eine Erhebung an allen Anschriften mit Sonderbereichen wie beispielsweise Gemeinschaftsunterkünften von Flüchtlingen sowie eine Gebäude- und Wohnungszählung bei allen Eigentümern.

Angst, dass die erhobenen Daten eventuell an andere Verwaltungseinheiten weitergegeben würden, müsse niemand haben, versichert die Leiterin der Erhebungsstelle. „Die Daten unterliegen der statistischen Geheimhaltung und werden ausschließlich für statistische Zwecke genutzt“, so Teuchert.

Die Erhebungsstelle steht für Rückfragen per E-Mail (zensus2022@rheinfelden-baden.de) oder telefonisch (07623 95-162 oder 07623 95-163) gerne zur Verfügung. Weitere Informationen zum Zensus gibt es zudem auf der städtischen Homepage unter www.rheinfelden.de/Zensus2022.