WERTE-JAHR 2020/21:
Werte - Zusammen - Leben

Von welchen Werten wird eine Stadtgesellschaft getragen? Welche Werte bestimmen das Zusammenleben? Und wie kann man diese Werte vermitteln?
Aus diesen Fragen, die sich im Rahmen der Workshops zum "Konzept 2025 für Integration und Teilhabe" ergeben haben, entwickelte sich die Idee, im Jahr 2020 ein "Werte-Jahr" zu beginnen.

Was ist damit gemeint? Gemeinsam mit verschiedenen Akteuren und Initiativen der Stadt Rheinfelden (Baden) haben die Stabsstelle Integration und Flüchtlinge und das Amt für Familie, Jugend und Senioren über das Jahr hinweg und bis Juli 2021 einen breiten gesamtgesellschaftlichen Diskurs zum Thema "Werte" mit Einwohnerinnen und Einwohnern angeregt.

Anfang Dezember 2019 fand eine erste Informationsveranstaltung zum "Werte-Jahr 2020/21: Werte - Zusammen - Leben" im Haus Salmegg statt. Dabei entstanden zahlreiche Ideen und Vorschläge, die Eingang in die Ausgestaltung des "Werte-Jahres" fanden. Weitere Ideen und Vorschläge zu Veranstaltungen oder Projekten konnten bis Mitte 2021 eingereicht werden.

Über 20 Projekte und Veranstaltungen wurden trotz coronabedingten Einschränkungen durch Vereine, Organisationen und Gruppen umgesetzt. Hinzu kamen die Impulse durch die Steuerungsgruppe wie die Fotoaktion "Rheinfelden hält zusammen" oder das Filmprojekt "Werte".

Wenn Sie das Werte-Jahr 2020/21 noch einmal Revue passieren lassen möchten, werfen Sie doch mal einen Blick in den Abschlussbericht oder sehen Sie sich den Film zur Abschlussveranstaltung, die Filme zum Thema Werte, die Rheinfelder Jugendgespräche oder Fotos auf den nachfolgenden Seiten an.

Meldungen zum Thema

Artikel-Suche
Artikel 1-3 von 30
22.10.2021
Nachdem das „Werte-Jahr 2020/21“ im Sommer zu Ende gegangen war, zogen Oberbürgermeister Klaus Eberhardt, Elif Avdic, kommissarische Leiterin der Stabsstelle Integration und Flüchtlinge, sowie Stefanie Franosz, Leiterin des Sachgebiets Bürgerschaftliches Engagement, nun im Rückblick Bilanz und stellten gleichzeitig den Abschlussbericht zu dem Projekt vor.
02.08.2021
Nachdem die Stabsstelle Integration und Flüchtlinge der Stadtverwaltung sich Ende des vergangenen Jahres über eine Landesförderung in Höhe von 60 000 Euro, verteilt auf drei Jahre, für das Projekt „Demokratische Verantwortung stärken“ freuen konnte, wurden inzwischen in Zusammenarbeit mit dem Freien Theater Tempus fugit verschiedene Formate gefunden, mit denen das demokratische Bewusstsein in der Rheinfelder Gesellschaft erlebbar gemacht und gestärkt werden soll.
26.07.2021
Mit der Fachveranstaltung „Quartier der Zukunft – für alle & mit allen“ am 17. Juli setzte die Stadtverwaltung gemeinsam mit den verantwortlichen Akteuren einen Schlusspunkt unter das zweijährige Förderprogramm „Quartiersimpulse“.
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 ... 10