Wasserspaß im kühlen Nass

Schwimmbäder

In Rheinfelden (Baden) gibt es sowohl ein Freibad als auch ein Hallenbad. Das Freibad ist in der Regel von Anfang Mai bis Mitte September geöffnet, das Hallenbad von Mitte September bis zum Beginn der Freibadsaison.

Freibad Rheinfelden

Zum Online-Reservierungssystem bitte hier klicken. Danke.
Hinweis: Bitte "Mozilla Firefox" oder "Google Chrome" zum Öffnen des Reservierungssystems verwenden. Danke.


Informationen zu Corona-bedingten Einschränkungen:



Bäderbetriebsleiter Daniel Klein erklärt in kurzen Szenen die wichtigsten Regeln.

1. Besucherobergrenze
Neben den allgemein gültigen Abstands- und Hygieneregeln regelt die für Freibäder gültige Corona-Verordnung Sportstätten vor allem die maximal zulässige Personenzahl, die sich gleichzeitig im Bad aufhalten darf. Pro Person muss hier sowohl auf der Liegefläche als auch im Wasser eine bestimmte Quadratmeterzahl – in der Regel zehn Quadratmeter – zugrunde gelegt werden.

Deshalb dürfen sich zunächst insgesamt maximal 1.500 Personen im Freibad aufhalten. Diese Begrenzung der Besucherzahl wird regelmäßig evaluiert und könnte unter Einhaltung der Corona-Verordnung im Verlauf der Freibadsaison erhöht werden.

2. Online-Reservierungssystem
Um die Besucherzahlen entsprechend zu regeln, müssen Badegäste ihren Besuch online oder telefonisch (07623 3935) anmelden. Bei der Anmeldung werden persönliche Kontaktdaten erhoben, die - ähnlich wie in der Gastronomie - für eine eventuelle Rückverfolgung im Falle einer Coronainfektion vom Betreiber des Bades erhoben werden müssen. Die Daten werden nach vier Wochen gelöscht. Die Bezahlung erfolgt vor Ort an der Kasse.

Durch eine Verknüpfung des Kassensystems mit dem Reservierungssystem wird in Echtzeit ablesbar sein, wie viele Personen sich aktuell im Bad aufhalten und ob es noch freie Plätze gibt. Ein Besuch kann maximal zwei Tage im Voraus gebucht werden.

Bitte klicken Sie hier, um zum Reservierungssystem zu gelangen.
Hinweis: Bitte "Mozilla Firefox" oder "Google Chrome" zum Öffnen des Reservierungssystems verwenden. Danke.

3. Becken
Um zu gewährleisten, dass die zulässige Anzahl an Badegästen im Wasser nicht überschritten wird, werden für jedes Becken farbige Armbänder ausgegeben. Es gibt nur so viele Armbänder wie Plätze im Becken erlaub sind.

Die beiden Sportbecken werden - um die Einhaltung der Abstandsregel beim Badebetrieb besser gewährleisten zu können - in Bahnen aufgeteilt. Da ein Aufschwimmen oder Überholen nicht erlaubt ist, wird das Becken in einen Bereich für schnellere und einen Bereich für langsamere Schwimmer unterteilt.

Die Sprunganlage darf immer nur von einer Person betreten und die Rutschen dürfen nur von jeweils einer Person benutzt werden. Im Planschbecken gibt es keine Obergrenze, es gilt die übliche Abstandsregel.

4. Liegewiese und Spielbereich
Die Spielplätze sind geöffnet. Es gelten die üblichen Abstandsregeln.
Auf der Liegewiese müssen ebenfalls die Mindestabstände eingehalten werden.
Der Volleyballplatz bleibt geschlossen.

5. Umkleiden und Sanitärbereich
Ab Anfang Juli dürfen neben den Außenduschen und Umkleiden auch im Innenbereich ein Teil der Duschen und Spinde genutzt werden. Auch Haartrockner stehen wieder zur Verfügung. Die Badegäste sind aufgefordert, den Sicherheitsabstand von 1,5 Metern einzuhalten.

6. Gastronomie
Der Kiosk im Freibad ist geöffnet.

7. Ein- und Ausgangsbereich
Im Ein- und Ausgangsbereich muss ein Mund- Nasenschutz getragen werden. Um die Mindestabstände im Eingangsbereich einzuhalten, werden Abstandsmarkierungen angebracht.

Weitere Details zu den verschiedenen Punkten finden Sie auch im Sicherheits- und Hygienekonzept in der Rubrik "Zum Herunterladen".


Beitrag von Baden TV Süd zur Badöffnung (16.06.2020):


Über das Bad:

Das Rheinfelder Sport- und Freizeitbad wurde im Jahr 1977 eröffnet. Das Freibad bietet mit einer Wasserfläche von rund 2.400 Quadratmetern, verteilt auf sieben verschiedene Becken, ein attraktives, abwechslungsreiches Angebot für die Badegäste.

Die große Liegewiese mit Schatten spendenden Bäumen, ein großzügig angelegter Kinderbereich mit verschiedenen Spielgeräten, ein 5-Meter-Sprungturm, eine Beach-Volleyball-Anlage sowie ein Restaurant mit großer Terrasse stehen ebenfalls zum Relaxen bereit.

Hallenbad Rheinfelden

Das Rheinfelder Hallenbad besteht aus einem 25-Meter-Becken und verfügt über drei Bahnen. Es wurde 1957 mit dem Neubau des ehemaligen Gymnasiums, heute Gertrud-Luckner-Realschule, eröffnet. Das Hallenbad wird hauptsächlich für den schulischen Schwimmunterricht und von den Schwimmsport treibenden Vereinen genutzt.

Meldungen zum Thema

Artikel-Suche
Artikel 1-3 von 39
02.07.2020
Ab sofort kann bei einem Besuch des Freibads auch wieder warm geduscht werden.
16.06.2020
Die Fans des Rheinfelder Freibades dürfen sich freuen, in wenigen Tagen – am Samstag, 20. Juni, um 10 Uhr – beginnt trotz Corona die Freibadsaison.
09.06.2020
Wenn sich die äußeren Rahmenbedingungen – Corona-Sportstätten-Verordnung des Landes, Infektionsgeschehen – nicht mehr groß ändern, dann wird das Rheinfelder Freibad am Samstag, 20. Juni, seine Tore öffnen.
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 ... 13

Gutscheine verschenken

Sie suchen ein Geschenk? Verschenken Sie doch Schwimmvergnügen: Gutscheine der Bäderbetriebe Rheinfelden können im Hallenbad und im Freibad eingelöst werden.

Die Gutscheine sind zu den Öffnungszeiten des Hallenbads an der Kasse erhältlich.