Kinder und Familie

Rheinfelden (Baden) versteht sich als eine familienfreundliche Stadt und möchte Eltern die Möglichkeit geben, Familie und Beruf in Einklang zu bringen.  Mit ansprechenden, modernen und transparenten Lernräumen, mit zeitgemäßen, überzeugenden Konzepten, mit dem Willen, auch Kinder mit Handicaps zu integrieren, schafft die Stadt gute Voraussetzungen für die frühkindliche Betreuung und bietet bildungsgleiche Möglichkeiten.

Für die erfolgreiche Ausgestaltung wurde der Stadt 2015 und 2019 nach einem Zertifizierungsprozess die Auszeichnung „Familienbewusste Kommune PLUS“ verliehen. Mit dem selbst gesetzten Ziel einer Betreuungsquote von 37 Prozent – mehr als die Bundesvorgabe – bekräftigt die Stadt ihren Anspruch als familienfreundliche Kommune.

Kindertageseinrichtungen

Mit insgesamt 22 Kindertageseinrichtungen ist die Stadt Rheinfelden (Baden) im Bereich der Kleinkinderbetreuung gut aufgestellt. Die Kindertageseinrichtungen verteilen sich auf das gesamte Stadtgebiet, so dass die Nähe zum Wohnquartier überwiegend gegeben ist.

Klares Ziel ist, durch die trägerübergreifende Zusammenarbeit und Trägervielfalt in Rheinfelden (Baden) ein Bildungs- und Betreuungsangebot zu schaffen, das den Bedarfen der Familien gerecht wird. Hierzu werden fortlaufen Neubau- und Erweiterungsprojekte geprüft, geplant und realisiert.

Die Anmeldungen zur Kindertagesbetreuung erfolgt in Rheinfelden (Baden) ausschließlich über das Elternportal Little Bird.

Von der Einschulung bis zum Abitur

Im Bildungsbereich bietet Rheinfelden (Baden) mit sieben Grundschulen, einem sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrum, einer Werkrealschule, einer Realschule, einem Gymnasium  und einem Abendgymnasium jedem Schüler die Möglichkeit, den für ihn passenden Schulabschluss zu machen. Fünf der sieben Grundschulen befinden sich in den Ortsteilen Rheinfeldens, um so den dortigen Grundschülern kurze Schulwege zu garantieren.

Sowohl mit dem Umbau zu mehr und mehr Ganztagesschulen als auch der Umwandlung der Werkrealschule in eine Gemeinschaftsschule zum Schuljahr 2017/2018 bekennt sich die Stadt als Schulträger zu einer zukunftsfähigen Weiterentwicklung der Schullandschaft. Mit dem Neubau eines Campus – einer schulübergreifenden Mensa und modernen Lernräumen - wurden hierfür die notwendigen Rahmenbedingungen geschaffen.

Ferienprogramme und Veranstaltungen

Das Rheinfelder Ferienprogramm ist mittlerweile weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Während allen Schulferien gibt es ein vielfältiges Angebot an verlässlichen und offenen Wochenprogrammen mit professioneller Betreuung. Allein das Sommerferienprogramm umfasst in der Regel mehr als 100 Angebote für Kinder von vier bis 16 Jahren und älter. Das Spektrum der angebotenen Kurse reicht dabei von Tages- bis zu Mehrtagesangeboten aus allen Bereichen.
Aber auch im Alltag gibt es regelmäßige Veranstaltungen für Familien und Kinder wie beispielsweise die monatliche Vorlesestunde in der Stadtbibliothek oder das Kindertheater im Jugendhaus.

Lokales Bündnis für Familien

Seit 2006 Jahren setzt sich das Bündnis für Familien unter der Federführung der Stadt Rheinfelden (Baden) gemeinsam mit örtlichen Unternehmen und Betrieben für familienfreundliche Arbeits- und Lebensbedingungen ein. Aktuell engagieren sich 14 Rheinfelder Unternehmen in dem Bündnis.

Meldungen zum Thema

Artikel-Suche
Artikel 1-3 von 543
19.01.2023
Das Bäderteam der Stadtverwaltung Rheinfelden informiert, dass es für die Schwimmkurse im Rheinfelder Hallenbad ab sofort wieder freie Plätze gibt.
12.01.2023
Der Bürgertreffpunkt Gambrinus erweitert ab Februar sein Angebot und bietet am zweiten Montag und vierten Dienstag im Monat, von 14 bis 17.30 Uhr, nun auch klassische Spielenachmittage an.
09.01.2023
In Begleitung von Pfarrer Andreas Brüstle und weiteren Mitgliedern der Kirchengemeinde besuchten fünf junge Sternsinger am Montagnachmittag Oberbürgermeister Klaus Eberhardt und überbrachten den diesjährigen Segen „Christus mansionem benedicat“ für das Rathaus.
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 ... 181