Grenzüberschreitende Zusammenarbeit

Rheinfelden (Baden) liegt im äußersten Südwesten Deutschlands - im sogenannten „Dreiländereck“ zwischen Deutschland, Frankreich und der Schweiz. Dort wo andere Städte in einem 360-Grad Radius auf deutsche Nachbarstädte treffen, stößt Rheinfelden (Baden) auf rund 20 Kilometer Grenzlinie zur Schweiz.

Grenzüberschreitende Zusammenarbeit gehört hier nicht nur zum guten Ton, sondern ist für die Entwicklung auf beiden Seiten des Rheins elementar. Der Grundstein wurde bereits vor 18 Jahren mit einem gemeinsamen, grenzüberschreitenden Lokale Agenda21-Prozess gelegt. Zahlreiche Bürger der beiden Städte sowie Mitarbeiter der Verwaltungen beteiligten sich an diesem Prozess. Das gemeinsam erarbeitete und offiziell verabschiedete Umsetzungsprogramm bestimmt das politische Handeln bis heute.

Gemeinsame Raumentwicklung

Schon vor vielen Jahren erarbeiteten die beiden Städte ein gemeinsames städtisches Raumentwicklungskonzept mit dem Ziel, eine ideelle Stadtmitte an der historischen Rheinbrücke zu schaffen. Mit der Schließung der Mittleren Brücke für den Autoverkehr und der Schaffung einer grenzüberschreitenden Buslinie wurden erste Maßnahmen dieser gemeinsam konzipierten Stadtentwicklung umgesetzt.

Entente Florale

Die Bewerbung der beiden Rheinfelden im  europäischen Programm Entente Florale International war Anlass, auch für die Grünräume verbindende Strukturen zu schaffen. Die Bemühungen der beiden Städte um eine Freiraumentwicklung als gemeinsame Aufgabe von Verwaltung, lokalen Initiativen und privaten Akteuren wurden mit der Goldmedaille ausgezeichnet. 

Brückenschlag

Im Wissen, dass ein Zusammenleben Lebensadern und Verbindungen braucht, planen die beiden Städte den Bau einer Brücke für Fußgänger und Fahrradfahrer über den Rhein. Grundlage für die Planungen ist ein gemeinsam durchgeführtes internationales Wettbewerbsverfahren. Im Zuge der Bürgerbeteiligung bildeten sich in beiden Städten private Initiativen, die das Projekt unterstützten. Auch wenn die Planungen eines solchen grenzüberschreitenden Bauprojektes ohne Frage aufwendiger sind, als wenn man „alleine baut“, sind alle Beteiligten davon überzeugt, dass die gemeinsame Diskussion, das Suchen nach Lösungen der Qualität des Projektes zu Gute kommt.

Mit diesem Projekt, das auch Herzstück einer grenzüberschreitenden Wegeverbindung entlang des Rheins ist (Stichwort: Rheinuferrundweg extended), nehmen die beiden Städte eine Vorreiterrolle bei der Internationalen Bauausstellung IBA Basel 2020 zur Thematik „Gemeinsam über Grenzen wachsen“ ein.

Regionale Themen

Grenzüberschreitende Zusammenarbeit beschränkt sich in Rheinfelden aber nicht nur auf Projekte vor Ort. Beide Städte setzen sich gemeinsam für übergeordnete, regionale Themen ein, zum Wohle der ganzen Region. So fand beispielsweise auf Initiative der beiden Rheinfelden im Sommer 2017 ein Verkehrssymposium zur Siedlungs- und Verkehrsentwicklung am Hochrhein statt. In einer halbtägigen Veranstaltung diskutierten lokale und regionale Politiker mit übergeordneten Entscheidungsträgern Herausforderungen und Lösungsmöglichkeiten.

Kultur und Feste

Dass die grenzüberschreitende Zusammenarbeit nicht nur ein politisches Thema ist, zeigen die vielen gemeinsamen Veranstaltungen und Anlässen, die von den Menschen gefeiert werden. Dazu zählen die gemeinsame Silvesterfeier auf der Rheinbrücke, die gemeinsamen Neujahrsempfänge, der grenzüberschreitende Fasnachtsumzug, das alljährlich gemeinsam organsierte Straßenkunstfestival "Brückensensationen" und die alle drei Jahre durchgeführte Kulturnacht.

Darüber hinaus kooperieren die Stadtbibliotheken beider Städte miteinander und die Kulturämter geben gemeinsam das monatliche Kulturmagazin „2xRheinfelden“ mit Veranstaltungstipps und Hintergrundberichten heraus.

Meldungen zum Thema

Artikel-Suche
Artikel 1-3 von 7
27.09.2018
Gestern besuchten 15 internationale Diplomaten im Rahmen eines Netzwerkprogramms des Auswärtigen Amts auf Einladung der Hochrheinkommission Rheinfelden.
weiterlesen »
20.08.2018
Auch in diesem Jahr kamen rund 12 000 Besucher zu den Brückensensationen und „pilgerten“ von Freitag bis Sonntag über die Rheinfelder Brücke und zu den verschiedenen Spielorten.
weiterlesen »
08.08.2018
Mit einem vielseitigen und abwechslungsreichen Programm werden auch in diesem Jahr die Alte Rheinbrücke und ihr Umland bei den zwölften Brückensensationen von Freitag, 17., bis Sonntag, 19. August, in den Fokus gerückt und zu einer riesigen Bühne der Straßentheaterkunst umfunktioniert.
weiterlesen »