Soziale Stadt Rheinfelden

Quartiersfonds - MiniMax Projekte

Der Quartiersfonds der Sozialen Stadt bietet sozialen Einrichtungen, Vereinen, Verbänden, Initiativen und Institutionen die Möglichkeit, soziale Projekte zu fördern.

Interessierte können einen Projektantrag bis maximal 1.000 Euro stellen.
Die Projekte müssen einen Bezug zum Programmgebiet der Kernstadt -  Innenstadt, Oberrheinfelden, Warmbach und Fécampring - haben, beispielsweise durch die Fokussierung auf Zielgruppen aus dem jeweiligen Quartier oder durch die Durchführung des Projekts im Programmgebiet.

Mögliche Handlungsfelder sind unter anderem Bildung, lokale Ökonomie, Wohnen, Ökologie, Gesundheit, Sicherheit oder Integration. Über die eingegangenen Anträge entscheidet der Begleitausschuss der Sozialen Stadt. Die finanziellen Mittel zur Umsetzung werden von der Stadt Rheinfelden (Baden) und dem Land Baden-Württemberg bereitgestellt.