Energie

Energie- und Klimaschutz sind in Rheinfelden (Baden) zentrale gesellschaftliche Anliegen und eine Verpflichtung gegenüber den Bürgern, der Stadt und der Zukunft.

Die Stadt hat sehr frühzeitig die Notwendigkeit des Klimaschutzes erkannt: Bereits seit 1998 erstellt sie regelmäßige Energieberichte.

Zudem hat sie im Energiepolitischen Leitbild weitreichende Klimaschutzziele festgehalten. Deren Zielvorgaben orientieren sich am Energiekonzept der Bundesregierung.

Die Stadtverwaltung strebt unter anderem an, die CO2 - Emissionen bis 2050 um 80 Prozent zu senken. Der Anteil der erneuerbaren Energien im gesamten Stadtgebiet soll bis 2030 auf 30 Prozent erhöht werden. Parallel dazu soll der Stromverbrauch in der Stadtverwaltung schon bis 2020 um 20 Prozent gegenüber 2009 reduziert werden.

Meldungen zum Thema

Artikel-Suche
Artikel 1-3 von 62
13.12.2019
Anlässlich der letzten Sitzung des Bau- und Umweltausschusses in diesem Jahr, stellte der städtische Energieberater Michael Schwarz die „energetische Bilanz“ für die städtischen Liegenschaften vor.
10.12.2019
Der „Verpackungsfreie Markt Rheinfelden“ trägt wieder Früchte: Im Rahmen des Klimaschutz-Projekts führte am Montagvormittag die Schüler-Gruppe „Mondays for Future“ der Getrud-Luckner Realschule mit Unterstützung des städtischen Klimaschutzmanagers Frank Philipps und Revierförster Thomas Hirner eine Baum-Anpflanzung in Nollingen durch.
08.11.2019
Um Klimaschutzmaßnahmen auch im privaten Bereich zu fördern, hat der Bau- und Umweltausschuss in seiner jüngsten Sitzung drei von Klimaschutzmanager Frank Philipps vorgestellten Vorschlägen zugestimmt:
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 ... 21