Energie

Energie- und Klimaschutz sind in Rheinfelden (Baden) zentrale gesellschaftliche Anliegen und eine Verpflichtung gegenüber den Bürgern, der Stadt und der Zukunft.

Die Stadt hat sehr frühzeitig die Notwendigkeit des Klimaschutzes erkannt: Bereits seit 1998 erstellt sie regelmäßige Energieberichte.

Zudem hat sie im Energiepolitischen Leitbild weitreichende Klimaschutzziele festgehalten. Deren Zielvorgaben orientieren sich am Energiekonzept der Bundesregierung.

Die Stadtverwaltung strebt unter anderem an, die CO2 - Emissionen bis 2050 um 80 Prozent zu senken. Der Anteil der erneuerbaren Energien im gesamten Stadtgebiet soll bis 2030 auf 30 Prozent erhöht werden. Parallel dazu soll der Stromverbrauch in der Stadtverwaltung schon bis 2020 um 20 Prozent gegenüber 2009 reduziert werden.

Meldungen zum Thema

Artikel-Suche
Artikel 1-3 von 64
26.03.2020
In diesem Jahr beteiligt sich die Stadtverwaltung erneut an der weltweiten Klima- und Umweltschutzaktion „Earth Hour“ und lädt die Bevölkerung zum Mitmachen „in den eigenen vier Wänden“ ein.
28.02.2020
Nachdem es in den Vorberatungen immer wieder „kleinere Wortgefechte“ um die Begrifflichkeit des „Klimanotstands“ gab, bemühten sich alle Fraktionen in ihren Statements in der öffentlichen Sitzung des Gemeinderats am 27. Februar, nicht auf parteipolitischen Formulierungen zu beharren, sondern den fraktionsübergreifend ausgehandelten Maßnahmenkatalog in den Vordergrund zu stellen.
13.12.2019
Anlässlich der letzten Sitzung des Bau- und Umweltausschusses in diesem Jahr, stellte der städtische Energieberater Michael Schwarz die „energetische Bilanz“ für die städtischen Liegenschaften vor.
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 ... 22