Museen und Ausstellungen

Haus Salmegg

Direkt am Rhein liegt eines der ältesten Gebäude Rheinfeldens, das Haus Salmegg. Einst Heimat des Stadtmuseums finden heute im ersten Obergeschoss wechselnde Sonderausstellungen des Kulturamts statt.

Das Haus Salmegg wurde 1824/25 von dem Unternehmer Franz Joseph Dietschy als Sommerwohnsitz für seine Ehefrau Anna-Maria gebaut. Im Jahr 1942 ging es in den Besitz der Stadt über, 1988 erwarb es die städtische Wohnungsbaugesellschaft.

Seit 1989 wird das Haus Salmegg als Galerie genutzt. Zudem beherbergte es bis 2017 das Stadtmuseum.

Ausstellungen im Haus Salmegg

22.06. - 28.07.2019

Ausschnitt aus dem Werk "Die Revolution wäre zu teuer"
Sonja Itten - You are here

Malerische Zitate aus Antike, Mittelalter und Renaissance korrespondieren mit hochaktuellen Gegenwartsthemen.

Vernissage: Freitag, 21. Juni, 19 Uhr

Meldungen aus den Museen und Ausstellungsräumen

Artikel-Suche
Artikel 1-3 von 88
10.07.2019
Die Kunstschule Quici ist eine freie Institution in Rheinfelden, die seit über 27 Jahre im Bereich bildende Künste, Zeichnen, Malen und klassischer Bildhauerei unterrichtet.
27.06.2019
Die neue Ausgabe des Kultur- und Stadtmagazins „2x Rheinfelden“ ist ab sofort wieder erhältlich und liegt an vielen Stellen in der Stadt kostenlos aus.
24.06.2019
Volkshochschule und Kulturamt laden am Samstag, 29. Juni, zum vierten Fotomarathon Rheinfelden ein. Die Ergebnisse werden dann ab Freitag, 5. Juli, im Schauraum zu sehen sein.
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 ... 30