11. - 24. März 2024

Internationale Wochen
gegen Rassismus

Am 21. März wird der Internationale Tag gegen Rassismus begangen. Seit über 40 Jahren finden um diesen Tag herum die Internationalen Wochen gegen Rassismus statt. Das diesjährige Motto lautet „Menschenrechte für alle!“.

Auch Rheinfelden (Baden) beteiligte sich wieder mit einigen Veranstaltungen und vielen Kooperationspartnern.

Ausstellung
„Weltethos - Weltreligionen - Weltfrieden“

Auf Tafeln der Stiftung Weltethos wurden die Grundsätze von acht Weltreligionen, sowie die Ziele von Weltethos dargestellt: Menschlichkeit, Gewaltlosigkeit, Gerechtigkeit, Gleichberechtigung, Wahrhaftigkeit, Nachhaltigkeit, Ehrfurcht vor dem Leben, sowie faires Handeln.

Rund 200 Personen besuchten die Ausstellung.

Gelebte Vielfalt in Rheinfelden
Podiumsdiskussion zur Ausstellung
„Weltreligionen - Weltfrieden - Weltethos“

In Rheinfelden (Baden) leben Menschen aus über 100 verschiedenen Nationen, etwa 17 Prozent der Einwohner:innen haben einen Migrationshintergrund. Die Stadt begreift diese Vielfalt als Chance, denn sprachlicher Reichtum und internationale Kultur sind ein Gewinn für jede Kommune. Entsprechend vielfältig sind auch die Religionen, die in Rheinfelden aufeinandertreffen. Die Podiumsdiskussion mit Vertreter*innen aus den unterschiedlichen Bereichen des öffentlichen Lebens in Rheinfelden versuchte Antworten zu finden, wie verschiedene Kulturen und Religionen in unserer Stadt miteinander leben. Sie wurden von 62 Interessierten besucht.

Ausstellung
„DNA-Reise - Ethnische Vielfalt im eigenen Ich“

Mit modernen wissenschaftlichen Verfahren kann heute anhand der DNA sehr gut nachvollzogen werden, aus welcher Vielfalt die ethnischen Wurzeln jedes einzelnen Menschen bestehen. Forscher haben dafür typische genetische Codes (Ethnizitäten) für Völkergruppen wie z.B. Skandinavier, Engländer, Osteuropäer oder von Balkanbewohnern entschlüsselt. Anhand dieser Codes wird der prozentuale Anteil der ethnischen Herkunft der eignen Vorfahren sichtbar gemacht.
Die Ausstellung in Form von Roll-ups soll zum einen die Vielfalt von Ethnizität in einer Person veranschaulichen. Zum anderen soll sie zum Nachdenken über die nach wie vor existierende, aber längst hinfällige Ideologie des Rassendenkens anregen.
Die Welt ist bunt - Menschen sind es auch!

Quartiersarbeit

Die Quartiersarbeit griff das Thema „Menschenrechte für alle“ in ihrer Arbeit mit den Schulklassen in Form eines Kreativangebotes auf.

Stadtbibliothek und Buchhandlung Merkel

Medienpräsentation und Bücherauswahl zum Thema Rassismus und Menschenrechte

Familienküche international

Die „Familienküche International“ des Familienzentrums bringt verschiedene Rheinfelder:innen ungezwungen zusammen – Alteingesessene und neu Zugezogene – mit oder ohne Migrationshintergrund. Verbindend ist die Lust und der Spaß am gemeinsamen Kochen und Essen!
www.familienzentrum-rheinfelden.de/familienkueche-international

Volleyball Club Minseln 06 e.V #bewegtgegenRassismus

Der Volleyball Club Minseln 06 e.V lud zum letzten Heimspieltag. Außer spannenden Spielen konnten die Besucher:innen auch selbst aktiv werden am Netz.

Heimspiel_©Volleyballclub Minseln 06 e.V.

Heimspiel_©Volleyballclub Minseln 06 e.V.

Jugendreferat
#bewegtgegenRassismus - Streetsoccer-Turnier

Aufgrund der ergiebigen Regenfälle musste das Streetsoccer Turnier leider verschoben werden.

Friedensgebete
für die Ukraine und den Nahen Osten

Die Kommunität Beuggen und die Evangelische & Katholische Kirchengemeinde Rheinfelden luden zum Friedensgebet ein.

Aktion „Bunte Hände“ des St. Josefshauses

„Wir sind bunt. Wir sind vielfältig. Wir sind gegen Rassismus, Diskriminierung & Ausgrenzung.“
Umgeben von einem Meer aus über 80 Handabdrücken aus buntem Papier, die die Glasfronten des Cafés zierten, wurde diese Botschaft lebendig. Jede Hand steht dabei für einen persönlichen Beitrag zum Thema Vielfalt, Gleichberechtigung und Menschenrechte, ausgedrückt durch individuelle Botschaften.

Aktion Bunte Hände_©St. Josefshaus

Aktion Bunte Hände_©St. Josefshaus

Initiative „Rheinfelden für Demokratie“

Die überparteiliche Initiative „Rheinfelden für Demokratie“ ist in der ersten Jahreshälfte 2024 mit verschiedenen demokratiestärkende Aktionen aktiv.
www.rheinfelden-fuer-demokratie.de

Fastenbrechen

Gemeinsam luden der Rhein Bildungs- und Kulturverein e.V., der Runde Tisch Mitgemischt und der Freundeskreis Asyl zum Fastenbrechen ein.

Reiten für Kinder

Die Markhof Ranch bot zusammen mit dem Freundeskreis Asyl Rheinfelden ein Reitangebot für Kinder an. Wieder durften wir erfahren „Tiere überwinden jegliche Sprachbarrieren“.

Begegnung und Kreativangebot
„Menschenrechte für alle!“

Im Spielhaus Tutti Kiesi wurden verschiedene Spielstationen für Kinder und Familien aufgebaut. Dabei handelte es sich um bekannte aber auch unbekannte Wurf-, Brett- und Hüpfspiele. Auf großen Schildern konnte man den Namen des Spieles sowie das jeweilige Herkunftsland mit deren Nationalflaggen sehen. Besonderer Beliebtheit erfreute sich das aus Indien stammende Brettspiel „Carrom“, wo es darum geht die Spielsteine durch gezieltes Fingerschnipsen in die Ecken einzulochen. Für einen „Aha-Moment“ sorgten Herkunftsbeschilderungen bei bekannten Spielen. So wunderte sich manch einer, dass die Spanische Nationalflagge auf dem Tischkicker klebte oder Schach, Backgammon oder Mikado ihren Ursprung in Asien finden.

Insgesamt 61 Besucher und Besucherinnen folgten der Einladung ins Spielhaus.

Menschenrechte für alle_©Tutti Kiesi_Kaltenbachstiftung

                   Menschenrechte für alle_©Tutti Kiesi_Kaltenbachstiftung

Im Veranstaltungskalender der Stiftung für die Internationalen Wochen gegen Rassismus finden sich viele interessante Angebote, auch in digitalen Formaten:

Veranstaltungskalender der Stiftung gegen Rassismus