Museen und Ausstellungen

Geo-Museum Dinkelberg

In einem Mehrfamilienhaus am Zugang zur Tschamberhöhle findet sich seit 2009 das städtische Geo-Museum Dinkelberg. Es beherbergt über 100 Fossilien, Kristalle und Gesteinen, die einen Einblick in die Entstehung der hiesigen Karstlandschaft  geben.

Schautafeln informieren über die Besonderheiten des Dinkelbergs mit seiner 290 Millionen Jahre alten Erdgeschichte und zeigen geotouristische Sehenswürdigkeiten auf.

Die ausgestellten Funde reichen von einem großen Mammutzahn bis hin zu kleinsten Goldflittern aus dem Sägebachle.

Das Geo-Museum Dinkelberg entstand aus der Ausstellung „Geologie des Dinkelbergs“, die von Mitgliedern des Vereins der Mineralogiefreunde in unzähligen Vororterkundungen zusammen getragen und konzipiert wurde. Im Jahr 2009 überreichten sie ihre Sammlung der Stadt Rheinfelden zum Zweck einer ständigen Ausstellung.

Meldungen aus den Museen und Ausstellungsräumen

Artikel-Suche
Artikel 1-3 von 148
25.11.2021
Im Rahmen der seit Mittwoch neu geltenden Alarmstufe II gemäß der Corona-Verordnung des Landes und der hohen Zahlen hinsichtlich der Corona-Neuinfektionen und Belegung der Intensivbetten in Baden-Württemberg hat sich die Stadtverwaltung entschlossen, auch in Rheinfelden einige Anpassungen in städtischen Einrichtungen und bei öffentlichen Veranstaltungen vorzunehmen.
17.11.2021
Seit Mittwoch, 17. November, gelten in ganz Baden-Württemberg die Corona-Regelungen der Alarmstufe. Dies bedeutet, dass in vielen Bereichen nur noch geimpfte oder genesene Personen Zutritt haben. Davon betroffen sind auch einige städtische Einrichtungen. Ab sofort gilt für einen Besuch des Hallenbades, der Stadtbibliothek, des Schauraums, der Galerie Haus Salmegg oder der Rathausgalerie sowie bei städtischen Veranstaltungen die 2G-Regel.
09.11.2021
Der Arbeitskreis Kunst des Vereins Haus Salmegg präsentiert ab Sonntag, 21. November, in der Galerie Haus Salmegg mit Monika Debus und Chris van Weidmann zwei Künstlerinnen, die trotz sehr unterschiedlicher Materialien gut miteinander harmonieren.
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 ... 50