Museen und Ausstellungen

Geo-Museum Dinkelberg

In einem Mehrfamilienhaus am Zugang zur Tschamberhöhle findet sich seit 2009 das städtische Geo-Museum Dinkelberg. Es beherbergt über 100 Fossilien, Kristalle und Gesteinen, die einen Einblick in die Entstehung der hiesigen Karstlandschaft  geben.

Schautafeln informieren über die Besonderheiten des Dinkelbergs mit seiner 290 Millionen Jahre alten Erdgeschichte und zeigen geotouristische Sehenswürdigkeiten auf.

Die ausgestellten Funde reichen von einem großen Mammutzahn bis hin zu kleinsten Goldflittern aus dem Sägebachle.

Das Geo-Museum Dinkelberg entstand aus der Ausstellung „Geologie des Dinkelbergs“, die von Mitgliedern des Vereins der Mineralogiefreunde in unzähligen Vororterkundungen zusammen getragen und konzipiert wurde. Im Jahr 2009 überreichten sie ihre Sammlung der Stadt Rheinfelden zum Zweck einer ständigen Ausstellung.

Meldungen aus den Museen und Ausstellungsräumen

Artikel-Suche
Artikel 1-3 von 124
18.09.2020
Zum Abschluss der Ausstellung „Demokratie als Lebensform“, die am Leben des ersten Bundespräsidenten Theodor Heuss und dessen Ehefrau die Entwicklung der Demokratie in Deutschland beleuchtet, lädt die Stadt am Tag der deutschen Einheit, am Samstag, 3. Oktober, um 11 Uhr zu einer Finissage in den Bürgersaal ein.
17.09.2020
Kulturprogramm September bis März
Die Freude und Erleichterung über das Wiedererwachen des Rheinfelder Kulturlebens waren Bürgermeisterin Diana Stöcker und Kulturamtsleiterin Henrike Fuder bei der Vorstellung des Kulturprogramms für die kommenden Monate sichtlich anzusehen.
08.09.2020
Noch an den kommenden vier Samstagen ist die Ausstellung „Demokratie als Lebensform“, eine Wanderausstellung der Stiftung Bundespräsident-Theodor-Heuss-Haus, in der Rathausgalerie jeweils um 9 und 11 Uhr zu sehen.
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 ... 42