Museen und Ausstellungen

Geo-Museum Dinkelberg

In einem Mehrfamilienhaus am Zugang zur Tschamberhöhle findet sich seit 2009 das städtische Geo-Museum Dinkelberg. Es beherbergt über 100 Fossilien, Kristalle und Gesteinen, die einen Einblick in die Entstehung der hiesigen Karstlandschaft  geben.

Schautafeln informieren über die Besonderheiten des Dinkelbergs mit seiner 290 Millionen Jahre alten Erdgeschichte und zeigen geotouristische Sehenswürdigkeiten auf.

Die ausgestellten Funde reichen von einem großen Mammutzahn bis hin zu kleinsten Goldflittern aus dem Sägebachle.

Das Geo-Museum Dinkelberg entstand aus der Ausstellung „Geologie des Dinkelbergs“, die von Mitgliedern des Vereins der Mineralogiefreunde in unzähligen Vororterkundungen zusammen getragen und konzipiert wurde. Im Jahr 2009 überreichten sie ihre Sammlung der Stadt Rheinfelden zum Zweck einer ständigen Ausstellung.

Meldungen aus den Museen und Ausstellungsräumen

Artikel-Suche
Artikel 1-3 von 126
29.10.2020
Nachdem sich Bund und Länder gestern angesichts der steigenden Corona-Infektionszahlen auf harte Maßnahmen geeinigt haben, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen, hat die Landesregierung Baden-Württemberg die Umsetzung der Beschlüsse in der „Corona-Verordnung“ der Landesregierung in den nächsten Tagen angekündigt.
21.10.2020
Nach einer längeren Pause präsentiert der Arbeitskreis Kunst des Vereins Haus Salmegg in der Galerie Haus Salmegg mit Monika Debus und Chris van Weidmann zwei Künstlerinnen, die trotz sehr unterschiedlicher Materialien gut miteinander harmonieren.
18.09.2020
Zum Abschluss der Ausstellung „Demokratie als Lebensform“, die am Leben des ersten Bundespräsidenten Theodor Heuss und dessen Ehefrau die Entwicklung der Demokratie in Deutschland beleuchtet, lädt die Stadt am Tag der deutschen Einheit, am Samstag, 3. Oktober, um 11 Uhr zu einer Finissage in den Bürgersaal ein.
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 ... 42