Klima schützen - Stadt gestalten - jetzt!

Klimabeirat Rheinfelden

Mit der Gründung eines Klimabeirats für Rheinfelden möchte die Stadt Rheinfelden (Baden) den Dialog um die lokalen Klimaschutzziele und Maßnahmen öffnen.

Denn unsere Stadt nachhaltig und gerecht für alle zu gestalten, ist eine der größten Aufgaben der Gegenwart und Zukunft. Unser Ziel bis 2040 eine lebenswerte treibhausgasneutrale Kommune zu sein, kann nur erreicht werden, wenn Rheinfelderinnen und Rheinfelder daran mitwirken.

Der Klimabeirat soll ein Forum für die gemeinsame Diskussion und Entwicklung von Visionen, Zielen und Ideen für den Klimaschutz vor Ort sein.

Der Klimabeirat ist eine Einladung an alle engagierten Rheinfelderinnen und Rheinfelder, aktiv den Klimaschutz und die Verwirklichung der Energiewende in unserer Kommune mitzugestalten!

Die Aufgaben des Klimabeirats

Der Klimabeirat unterstützt Politik und Verwaltung in Rheinfelden bei der Entwicklung und Umsetzung von Strategien und Maßnahmen zum Klimaschutz und zur Klimawandelanpassung. Er überwacht den Fortschritt der Stadt auf dem Weg zur Treibhausgasneutralität bis 2040 und gibt in beratender Funktion Empfehlungen ab.

Das Gründungstreffen des Klimabeirats findet am 22. Oktober im Campus Rheinfelden statt.

Überschrift und Ziel für die Zusammenarbeit im ersten Turnus 2022/23 ist die Begutachtung und Sammlung von Maßnahmenideen - in Anlehnung an das Energiepolitische Arbeitsprogramm, das die Stadtverwaltung im Zuge des European Energy Awards regelmäßig aufstellt. Der Klimabeirat dient auch der Vorbereitung des Masterplan Klimaschutz, der in Fortschreibung des städtischen Klimaschutzkonzepts 2012 aufgestellt werden soll.

Die Themen des Klimabeirats

Der Klimabeirat wird sich eingehend mit Themen und Fragestellungen in den Handlungsfeldern Stadtentwicklung & Bauen, Energie & Ver- und Entsorgung, Mobilität und nachhaltiges Wirtschaften & Arbeiten beschäftigen.

Zusammensetzung des Klimabeirats

Für eine Beteiligung am Klimabeirat konnten sich alle interessierten Rheinfelderinnen und Rheinfelder bewerben. Die Hälfte der insgesamt 30 Plätze wurden im Sommer 2022 in einem offenen Registrierungsverfahren unter den rund 60 Bewerberinnen und Bewerbern vergeben.

Aufgrund der hohen Anzahl an Rückmeldungen wurden 15 Mitglieder per Los ermittelt und dabei auf eine ausgewogene Verteilung der unterschiedlichen Altersgruppen geachtet.
Akteure aus dem lokalen Wirtschaftsleben, Vereine mit Natur- und Klimaschutzbezug und Rheinfelder Jugendvertretende hatten eine separate Einladung zur Beteiligung im Klimabeirat erhalten.

Der Klimabeirat setzt sich aktuell (Stand Oktober 2022) aus rund 15 Expertinnen und Experten, aus Vertretern der lokalen Wirtschaft, von Naturschutzverbänden und der Jugend zusammen sowie aus rund 15 Rheinfelder Bürgerinnen und Bürgern, die dem Aufruf zur Teilnahme gefolgt sind.

Diese umfassende gesellschaftliche Zusammensetzung des Klimabeirats ist bewusst gewählt – denn angesichts der Größe der Aufgabe und der Dringlichkeit zu Handeln bedarf es einer breiten Basis an Wissen und Ressourcen, um die Klimaschutzarbeit in Rheinfelden erfolgreich voranzubringen.