Stadtplanung

Sanierungsgebiete

Aktuell gibt es in Rheinfelden (Baden) drei förmlich festgelegte Sanierungsgebiete: „Stadtmitte-Ost“, „Stadtmitte-West“ und „Ortskern Herten II“.

Die städtebauliche Sanierung hat hauptsächlich zum Ziel, die gewachsene bauliche Struktur der Städte und Gemeinden zu erhalten und sie zeitgemäß fortzuentwickeln. Sie soll die wirtschaftlichen Entfaltungsmöglichkeiten durch städtebauliche Maßnahmen stärken und die natürlichen Lebensgrundlagen in der gebauten Umwelt schützen und verbessern.

Dabei berät das Land die Gemeinden und unterstützt sie durch Zuwendungen aus dem kommunalen Investitionsfonds und aus Bundesmitteln.

Diese sind dazu bestimmt, gebietsbezogene städtebauliche Missstände in der Gemeinde zu beheben oder deutlich und nachhaltig zu mildern – beziehungsweise Teile des Gemeindegebietes erstmalig zu entwickeln oder einer neuen Entwicklung zu zuführen. Ebenso dienen sie der Verbesserung der Rahmenbedingungen für private und gewerbliche Investitionen.

Im Rahmen der Sanierung werden in den oben genannten Sanierungsgebieten unter anderem Ordnungsmaßnahmen, wie zum Beispiel die Neuordnung von Grundstücken oder die Freilegung von Grundstücken, sowie Modernisierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen an Gebäuden gefördert.