Soziale Stadt

Quartiersimpulse

Kontakt

Im Rahmen der Landesstrategie "Quartier 2020" hat die Stadt Rheinfelden (Baden) im Förderprogramm "Quartiersimpulse" erfolgreich einen Antrag mit dem Titel "Quartier im Wandel - gemeinsam gestalten" zur Quartiersentwicklung gestellt.

Unsere Konzeptidee unter dem Titel "Quartier im Wandel - gemeinsam gestalten" bezieht sich auf einen Quartiersentwicklungsprozess für die verschiedenen Quartiere in der Kernstadt von Rheinfelden. Mit generationsübergreifenden, quartiersübergreifenden und interkulturellen Maßnahmen möchten wir die Teilhabemöglichkeiten verbessern und einen Mehrwert für die Bürger in den Quartieren schaffen.

Dabei sollen die Einrichtungen und Vereine zu einem Netzwerk Quartier aktiviert werden und an der Planung und Umsetzung mitarbeiten. Bestehende Angebote in den Quartieren sollen gestärkt werden und der Aufbau der Arbeit in neuen Quartiere soll gestartet werden. Zentrale Aufgaben der Stadt werden darin gesehen (selbstbestimmte) Lebensqualität und Teilhabe der älter werdenden Generation zu fördern und die Bewohner umfassend zu beteiligen um die Identifizierung mit ihrem Quartier zu steigern. Daraus soll ein Quartierskonzept mit gemeinsamen Qualitätsstandards und Rahmbedingungen erstellt werden.

In Rheinfelden soll es weitere Quartierstreffs als Orte der Begegnung geben. Diese sollen hauptamtlich begleitet und von Bürgern ehrenamtlich getragen sein. Die Angebote und die Projekte sollen an alle gerichtet sein, alle können Teilhaben und sich einbringen. Das Ziel ist das friedliche Zusammenleben in unserer Stadt zu stärken. Die Quartiersarbeit ist als Teil der Daseinsvorsorge in unsere Stadt fest verankert und wirkt nachhaltig. Dabei sollen die Menschen ihre Potentiale entfalten können mit dem Blick auf ihre Ressourcen. 

Schaffung eines Netzwerkes der Akteure (Haupt-und Ehrenamtlich) zur Planung /Umsetzung der Qualitätsstandards und Rahmenbedingungen der Quartiersarbeit.
Durch das Projekt soll es neue Impulse zur Veränderung von Strukturen in den Quartieren geben. In Bezug auf den gesellschaftlichen Wandel sollen die Menschen vor Ort unterstützt werden. Es soll ihnen die Teilhabe am Entwicklungsprozess ihres Quartiers / ihrer Nachbarschaft ermöglicht werden. Die Chance sich einzubringen und kreativ zu sein, Dinge neu zu denken und Ideen vorzuschlagen, sowie mitzureden und gemeinsam zu gestalten, wäre ein Zugewinn für unser Gemeinwesen um den Wandel zu lebendigen und zukunftsfähigen Quartieren zu entwickeln,  in denen die Menschen gerne und lange leben.