Die Stadt als Bauherr

Projekte Hochbau

Unter dem Ausdruck Hochbau versteht man in der Regel einen Teilbereich des Baugewerbes, der die Planung und den Bau von Immobilien oberhalb der Geländelinie bezeichnet.

Übliche Projekte für den Bereich Hochbau sind die Erstellung von Verwaltungsgebäuden, von Kindergärten und Schulen. Auch der Bau von Einkaufszentren, Sportstätten, Kaufhäusern oder Museen wird dem Bereich Hochbau zugerechnet.

Bei der Stadtverwaltung Rheinfelden (Baden) ist die technische Abteilung im Gebäudemanagement mit der Projektsteuerung und teilweise auch mit eigener Planung für alle Neu-, Um- und Erweiterungsbaumaßnahmen an städtischen Gebäuden betraut.

Aktuelle Projekte:

Zentrales Feuerwehrgerätehaus

Historisch gewachsen gibt es in Rheinfelden vier Teilortwehren in Rheinfelden, Karsau, Nollingen und Warmbach. Jede dieser Feuerwehrabteilungen hat ein eigenes Gerätehaus, eigene Ausrüstung und eigene Fahrzeuge. 

Eine umfassende Analyse durch die Feuerwehr, kam nun zu dem Ergebnis, dass die bestehenden Feuerwehrabteilungen zu einer Abteilung (Abteilung Stadt) zusammengefasst werden sollen. Für die dann vereinten „vier Teilortwehren“ soll an geeigneter Stelle ein zentrales Feuerwehrgerätehaus gebaut werden.

Bitte klicken Sie hier, um zur Projektseite "Zentrales Feuerwehrgerätehaus" zu gelangen.

Abgeschlossene Projekte:

Städtische Kindertageseinrichtung Kunterbunt (Einweihung 2018)

Fast 1,5 Millionen Euro hat die Stadt in den Umbau und die Erweiterung der städtischen Kindertagesstätte Kunterbunt in Oberrheinfelden investiert. Die gewünschte Erweiterung um eine Ganztagesgruppe und eine zweite Krippengruppe sowie die Aufnahme von Inklusionskindern machten sowohl eine Neuordnung des bestehenden Gebäudes als auch einen Erweiterungsbau notwendig. Dieser schließt sich durch einen verglasten Verbindungsgang an das alte Gebäude an. Großzügige Verglasungen im Neubau schaffen helle Räume, eine moderne Formensprache ermöglicht Blickbezüge und Freibereiche in beiden Etagen lassen Luft zum Atmen.

Städtische Kindertageseinrichtung Bienenkorb (Einweihung 2018)

Im Zuge des Um- und Ausbaus vorhandener Räume im Nebengebäude wurden in der städtischen Kindertagesstätte Bienenkorb in Karsau 20 zusätzliche Ganztagesplätze für Kinder unter drei Jahren geschaffen. Dabei konnte der Wunsch das Haupt- und das Nebengebäude für die Nutzung der Kindertagesstätte miteinander zu verbinden, umgesetzt werden. Die Baukosten beliefen sich auf 470.000 Euro.

Rathaussanierung

2017 konnte ein Schlusspunkt unter die umfangreichen Sanierungsarbeiten im und am Rheinfelder Rathaus gesetzt werden. Rund 6,5 Millionen Euro investierte die Stadt in die Sanierung des Rathauses. Im Mittelpunkt der Maßnahmen stand eine umfassende energetische Sanierung. Nun bringt das Gebäude technisch alle Voraussetzungen für einen sparsamen Energieverbrauch mit sich.

Durch die Sanierung der Wände und Fenster können rund 46 Prozent und durch den Einbau der Lüftungsanlage mit  Wärmerückgewinnung insgesamt 58 Prozent der Heizenergie eingespart werden. Darüber hinaus ist es gelungen, dem Haus eine neue Gestaltungsqualität zu geben. Mit der neuen äußeren Gestaltung, der großzügigen Verglasung des Sitzungssaals zum Kastanienpark sowie mit der ausdrucksstarken, modernen Fassade präsentiert sich das Rathaus transparent und offen.

Campus

2017 wurde der Schulcampus in Rheinfelden (Baden) neben sieben weiteren Gebäuden in den Landkreisen Lörrach und Waldshut mit der Hugo-Häring-Auszeichnung des Bundes Deutscher Architekten (BDA) der Kreisgruppe Hochrhein prämiert. In den Bau investierte die Stadt 2012 gemeinsam mit dem Land Baden-Württemberg rund 6,5 Millionen Euro.

Auslöser für den Bau war der Beschluss des Gemeinderates 2011 zur Einführung der
Ganztagesschulen in der Gertrud-Luckner-Schule und der Schillerschule. Das Gebäude, das die beiden Schulen miteinander verknüpfen soll, stellt einen verbindenden Knoten dar. Im Erdgeschoss befindet sich eine Mensa mit eigener Küche und einem  Café, im ersten und zweiten Stock finden sich Werkstätten und Fachräume sowie Aufenthaltsräume, Leseecke und Ruheräume. Im oberen Stockwerk gibt es außerdem eine Dachterrasse, wo Schüler auch draußen sitzen können.

Stadtbibliothek

2009 wurde im Bereich des Erdgeschosses die Stadtbibliothek als neuer, selbstbewusster Bau und optischer Hingucker an das Rathaus „angebaut“. Der Baukörper gliedert sich in zwei Formen: ein Rechteck und einen Halbkreis, deren Fassaden sich durchscheinend und mit farbiger Beschriftung markant vom Altbau loslösen und diesen gleichzeitig nachhaltig aufwerten. Das von den Architekten Prof. Günter Pfeifer und Prof. Christoph Kuhn geplante Gebäude wurde im Rahmen des Auszeichnungsverfahrens „Beispielhaftes Bauen - Landkreis Lörrach 2003-2012“ prämiert.