Irmtraud Tarr

Irmtraud Tarr
Palmstraße 9
79618 Rheinfelden (Baden)
Stadtteil: Eichsel
Nach ihrem Musik- und Theologiestudium ließ sie sich Irmtraud Tarr in Basel und Genf zur Konzertorganistin ausbilden. Sie ist eine international gefragte Konzertorganistin und hat zahlreiche Aufnahmen – meist auf historischen Instrumenten – für Tonträger, Funk und Fernsehen gemacht. Seit 1980 spielt sie im Duo mit dem bekannten Trompeter Edward H. Tarr.

Unter ihren mehrfachen Auszeichnungen und Preisen sind die Verdienstmedaille in Silber der Stadt Rheinfelden (Baden) für kulturelle Verdienste (2003) sowie weitere aus Bayern und Tschechien zu nennen. Aufgrund ihrer Verdienste um die spanische Musik hat sie am Nationalfeiertag 2009 – erstmalig als Deutsche – ein Konzert in der Kathedrale von Barcelona gespielt.

Das Duo Tarr Neben ihrer Tätigkeit als Organistin absolvierte Irmtraud Tarr ein Psychologiestudium, das sie 1987 mit einer Promotion und anschließender Habilitation abschloss. Sie arbeitet als Psychotherapeutin und Musiktherapeutin mit eigener Praxis in Rheinfelden (Baden). Sie ist außerdem wissenschaftliche Leiterin der Musiktherapieausbildung in der medizinischen Fakultät der Universität Krems (Österreich). Tarr ist auch Autorin zahlreicher Bücher aus ihren verschiedenen Interessensgebieten.