Notrufnummer 112

Feuerwehr

Die Feuerwehr in Rheinfelden (Baden) untergliedert sich in zehn Abteilungen: Die Abteilung Rheinfelden mit Zuständigkeit für die Kernstadt und die Abteilungen Adelhausen, Degerfelden, Eichsel, Herten, Karsau, Minseln, Nollingen, Nordschwaben und Warmbach mit der Zuständigkeit für die jeweiligen Orts- und Stadtteile.

Zur Seite des Zentralen Feuerwehrgerätehauses

Kameradschaftlich unterstützen sich die verschiedenen Abteilungen im Ernstfall gegenseitig. Die Abteilung Rheinfelden leistet zudem - bei Anforderung - mit dem Lösch- und Rüstzug Überlandhilfe für die Gemeinde Schwörstadt und unterstützt auf Anforderung auch die Feuerwehr in Rheinfelden Schweiz.

Das Einsatzgebiet aller Abteilungen umfasst in Rheinfelden (Baden) und seinen Stadt- und Ortsteilen Wohn-, Industrie- und Gewerbegebiete, Bahnhöfe, Kliniken, Hotels, Bundesstraßen (B34 und B316) sowie die Bundesautobahnen A 861 und A 98.

Zur Vorbereitung auf den aktiven Dienst gibt es auch eine Jugendfeuerwehrgruppe, die von den Aktiven altersgemäß auf die verantwortungsvolle Aufgabe als Feuerwehrmann und das gemeinsame Arbeiten in einem Team vorbereitet wird.

Gerätehaus Rheinfelden (Baden)
Das Feuerwehr-Gerätehaus in der Hardtstraße 5.

Feuerwehrkommandant

Dietmar Müller
Telefon: 07624 9093326
dietmar.mueller@DSM.com

1. Stellv. Kommandant

Marc Thoma
marc.thoma@feuerwehr-rheinfelden.de

2. Stellv. Kommandant

Enrico Leipzig
enrico.leipzig@feuerwehr-rheinfelden.de

3. Stellv. Kommandant

David Sommer
david.sommer@feuerwehr-rheinfelden.de

Meldungen zur Feuerwehr

Artikel-Suche
Artikel 1-3 von 22
20.06.2022
Wegen außergewöhnlich hoher Temperaturen zusammen mit dem geringen Niederschlag der vergangenen Monate herrscht derzeit eine erhöhte Waldbrandgefahr im Landkreis Lörrach. Die Forstbehörde des Landratsamts ruft daher Waldbesucher und Waldbesitzer zu absoluter Vorsicht auf und bittet darum, die geltenden Verhaltensregeln zu beachten.
18.05.2022
Im Beisein zahlreicher Vertreter der Freiwilligen Feuerwehr, der Verwaltung, der Politik sowie von Vereinen fand am Dienstagabend die offizielle Übergabe des sanierten und umgebauten Feuerwehrgerätehauses in Degerfelden statt.
01.04.2022
Im Beisein von Anwohnerinnen und Anwohnern, Feuerwehrleuten, Architekten und Planern sowie Vertretern der Politik fand am 31. März der Spatenstich für das Zentrale Feuerwehrgerätehaus statt.
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 ... 8

Kontakt zu den Abteilungen

Kommandant Marcel Hohler
Telefon: 07627 8833
Kommandant Frank Fröhle
Telefon: 07623 747974
Mobil: 0170 2931178
Kommandant Alfred Steiner
Telefon: 07623  46170
Kommandant Urs Willi Mangold
Telefon: 07623 4957
Kommandant Sascha Schmidt
Telefon: 07623 50368
Kommandant Udo Werner
Telefon: 07623 50600
Kommandant Rudolf Streule
Telefon: 07623 1221
Kommandant Uwe Kuhlmann
Telefon: 07622 668236
Kommandant Enrico Leipzig
Telefon: 07623 20005
Kommandant Christian Trüby
Telefon: 07623 2814

Neubau des zentralen Feuerwehrgerätehauses und Neugründung der Abteilung "Stadt"

Historisch gewachsen gibt es in Rheinfelden vier Teilortwehren mit je einem eigenen Gerätehaus, eigener Ausrüstung und eigenen Fahrzeuge: Rheinfelden, Karsau, Nollingen und Warmbach. Im Rahmen der Feuerwehrbedarfsplanung wurden diese historisch gewachsenen Strukturen kritisch auf den Prüfstand gestellt.

Unter den Gesichtspunkten "Alter der Gebäude", "berufsgenossenschaftliche Belange", "neue Gesetzesvorgaben", "Zunahme des Einsatzspektrums", "Sicherung von Tagesalarmbereitschaft" und "raschen Eingreifzeiten" wurde dabei die zukunftsträchtige Entscheidung getroffen, ein zentrales Feuerwehrgerätehaus an einem Standort nördlich der Römerstraße zu bauen und die genannten Feuerwehrabteilungen zu einer „Abteilung Stadt“ zusammenzuführen.

Einsatzgebiet und Zuständigkeit

Im Einsatzgebiet der neuen „Abteilung Stadt“ leben derzeit rund 23 000 Personen. Darüber hinaus sind dort zwei Betriebe, die der Störfallverordnung unterliegen, angesiedelt. Das Einsatzgebiet umfasst außerdem Abschnitte der Bundesautobahn A98 und die Querspange A861 zur Schweiz.

Zum Zuständigkeitsbereich gehören auch drei Tunnelanlagen, die Zollstation Autobahn, die Bahnlinie Basel-Singen, der Rheinhafen sowie die im Stadtgebiet stark befahrenen Bundesstraßen 34 und 316. Im Bedarfsfall erfährt die Freiwillige Feuerwehr Rheinfelden (Baden) Unterstützung durch Werksfeuerwehren und Einsatzkräfte aus der deutschen beziehungsweise Schweizer Nachbarschaft.

Aktive

Die neue „Abteilung Stadt“ wird rund 100 Aktive (davon drei Hauptamtliche im Werkstattbereich sowie eine Verwaltungsfachkraft), 54 Jugendliche sowie 51 Angehörige der Altersmannschaft umfassen. Außerdem wird das Musikkorps mit derzeit 45 Aktiven in das zentrale Gerätehaus mit einziehen.

Zentrales Feuerwehrgerätehaus

Alle Informationen zum Neubau des zentralen Feuerwehrgerätehauses finden Sie unter nachfolgendem Link:

Bitte klicken Sie hier, um zur Seite des Zentralen Feuerwehrgerätehauses zu gelangen.