Notrufnummer 112

Feuerwehr

Die Feuerwehr in Rheinfelden (Baden) untergliederte sich bisher in zehn Abteilungen: Rheinfelden, Adelhausen, Degerfelden, Eichsel, Herten, Karsau, Minseln, Nollingen, Nordschwaben und Warmbach. Mit dem Bau des neuen Zentralen Feuerwehrgerätehauses wurde am 15. April 2024 neu die Abteilung "Stadt" gegründet, in der die Abteilungen Rheinfelden, Nollingen, Warmbach und Karsau aufgehen.

Rund 90 Feuerwehrangehörige wählten an diesem denkwürdigen Abend das neue Abteilungskommando mit Florian Johner als Abteilungskommandanten, Jürgen Müller als seinem ersten Stellvertreter und Michael Meyer als seinem zweiten Stellvertreter.

Weitere Informationen dazu unter: Städtische Nachrichten

Zur Seite des Zentralen Feuerwehrgerätehauses

Insgesamt kommen in der neuen Abteilung „Stadt“ im neuen Haus rund 120 Aktive zusammen, zudem 40 Mitglieder der Jugendfeuerwehr sowie 70 „Alterskameraden“. Zur Sicherung der Tagesalarmbereitschaft wird die zukünftige Abteilung Stadt in zwei Löschzüge – mit 62, respektive 63 Feuerwehrmännern und -frauen – eingeteilt. Die Zusammensetzung in den beiden Löschzügen sei dabei über alle vier Abteilungen bunt gemischt.

Zum Einsatzgebiet der Freiwilligen Feuerwehr Rheinfelden (Baden) gehören zwei Tunnelanlagen, eine Galerie, die Zollstation Autobahn, die Bahnlinie Basel-Singen, der Rheinhafen und die Bundesstraßen 34 und 316.

Zur Vorbereitung auf den aktiven Dienst gibt es auch eine Jugendfeuerwehrgruppe, die von den Aktiven altersgemäß auf die verantwortungsvolle Aufgabe als Feuerwehrmann und das gemeinsame Arbeiten in einem Team vorbereitet wird.

Gerätehaus Rheinfelden (Baden)
Das alte Feuerwehr-Gerätehaus in der Hardtstraße 5.

Feuerwehrkommandant

David Sommer
david.sommer(at)feuerwehr-rheinfelden.de

1. Stellv. Kommandant

Marc Thoma
marc.thoma(at)feuerwehr-rheinfelden.de

2. Stellv. Kommandant

Enrico Leipzig
enrico.leipzig(at)feuerwehr-rheinfelden.de

Meldungen zur Feuerwehr

Artikel-Suche
Artikel 1-3 von 45
17.04.2024
Anlässlich der Einweihung des Zentralen Feuerwehrgerätehauses am Freitag, 26. April, kommt es in der Römerstraße ab 11 Uhr bis voraussichtlich 21 Uhr zwischen der Kreuzung Müßmattstraße und der Abzweigung Peter-Krauseneck-Straße zu verschiedenen Verkehrseinschränkungen.
16.04.2024
Nach intensiven und umfangreichen Vorbereitungen fand am 15. April die Gründungsversammlung der Abteilung Stadt der Freiwilligen Feuerwehr Rheinfelden (Baden) statt.
12.03.2024
Hauptausschuss 11. März 2024
Der Neubau des Zentralen Feuerwehrgeräthauses befindet sich auf der Zielgeraden. Ende April soll die Schlüsselübergabe erfolgen.
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 ... 15

Kontakt zu den Abteilungen

Abteilungskommandant


Marcel Hohler
Telefon: 07627 8833
Mobil: 0173 6553945


Sellvertretender Abteilungskommandant


Andreas Kessler

Abteilungskommandant


Frank Fröhle
Telefon: 07623 747974
Mobil: 0170 2931178
E-Mail: fa197573(at)gmail.com

Stellvertretender Abteilungskommandant


Udo Stöcklin
Telefon: 07623 46376
E-Mail: udo.stoecklin(at)gmail.com

Abteilungskommandant


Robert Priebe
Telefon: 07623 46170


Stellvertretender Abteilungskommandant


Matthias Bernbach

Abteilungskommandant


Urs Willi Mangold
Telefon: 07623 4957
E-Mail: Urs.Willi.Mangold(at)feuerwehr-rheinfelden.de

Stellvertretender Abteilungskommandant


Guido Krohn

Abteilungskommandant


Udo Werner
Telefon: 07623 50600 oder 07623 9064078


Stellvertretender Abteilungskommandant


Daniel Schindler

Abteilungskommandant


Uwe Kuhlmann
Telefon: 07622 668236

Stellvertretender Abteilungskommandant


Gerrit Kuny

Abteilungskommandant


Florian Johner
Telefon:
Mobil:


Sellvertretender Abteilungskommandant

1. Jürgen Müller
2. Michael Meyer

Neubau des zentralen Feuerwehrgerätehauses und Neugründung der Abteilung "Stadt"

Historisch gewachsen gibt es in Rheinfelden vier Teilortwehren mit je einem eigenen Gerätehaus, eigener Ausrüstung und eigenen Fahrzeuge: Rheinfelden, Karsau, Nollingen und Warmbach. Im Rahmen der Feuerwehrbedarfsplanung wurden diese historisch gewachsenen Strukturen kritisch auf den Prüfstand gestellt.

Unter den Gesichtspunkten "Alter der Gebäude", "berufsgenossenschaftliche Belange", "neue Gesetzesvorgaben", "Zunahme des Einsatzspektrums", "Sicherung von Tagesalarmbereitschaft" und "raschen Eingreifzeiten" wurde dabei die zukunftsträchtige Entscheidung getroffen, ein zentrales Feuerwehrgerätehaus an einem Standort nördlich der Römerstraße zu bauen und die genannten Feuerwehrabteilungen zu einer „Abteilung Stadt“ zusammenzuführen.

Einsatzgebiet und Zuständigkeit

Im Einsatzgebiet der neuen „Abteilung Stadt“ leben derzeit rund 23 000 Personen. Darüber hinaus sind dort zwei Betriebe, die der Störfallverordnung unterliegen, angesiedelt. Das Einsatzgebiet umfasst außerdem Abschnitte der Bundesautobahn A98 und die Querspange A861 zur Schweiz.

Zum Zuständigkeitsbereich gehören auch drei Tunnelanlagen, die Zollstation Autobahn, die Bahnlinie Basel-Singen, der Rheinhafen sowie die im Stadtgebiet stark befahrenen Bundesstraßen 34 und 316. Im Bedarfsfall erfährt die Freiwillige Feuerwehr Rheinfelden (Baden) Unterstützung durch Werkfeuerwehren und Einsatzkräfte aus der deutschen beziehungsweise Schweizer Nachbarschaft.

Aktive

Die neue „Abteilung Stadt“ wird rund 100 Aktive (davon drei hauptamtliche Feuerwehr Gerätewarte, ein hauptamtlicher Kommandant sowie zwei Feuerwehrsachbearbeiterinnen), 54 Jugendliche sowie 51 Angehörige der Altersmannschaft umfassen. Außerdem wird das Musikkorps mit derzeit 45 Aktiven in das zentrale Gerätehaus mit einziehen.

Zentrales Feuerwehrgerätehaus

Alle Informationen zum Neubau des zentralen Feuerwehrgerätehauses finden Sie unter nachfolgendem Link:

Bitte klicken Sie hier, um zur Seite des Zentralen Feuerwehrgerätehauses zu gelangen.