Stadtnachrichten

Stadtmitteilung

Maßnahmen im Freibad eingeleitet


In Hinblick auf die Einweisung des Personals, des Reinigungsdienstes und des Auftretens der Beschäftigten sei dies auch gleich umgesetzt worden. Eine komplette Sanierungsmaßnahme in den Duschen müsse jedoch aus betriebstechnischen Gründen in die Winterpause verlegt werden.
Auch habe das Gebäudemanagement zu prüfen, inwieweit sanitäre Einrichtungen im Freibad angepasst werden müssen. Dies werde im Zuge der Haushaltsberatungen zu entscheiden sein.
 
Gleichzeitig wies Oberbürgermeister Eberhardt allerdings darauf hin, dass das Personal im Freibad – gerade an Spitzentagen mit sehr vielen Besuchern – auf das Äußerste gefordert sei. Verhalte sich doch im Bad nicht jeder so, wie man das allgemein erwarten könne. Die bisherige Zahl der Eintritte zeuge aber nach wie vor von einer hohen Attraktivität des Rheinfelder Freibades.
 
Darüber hinaus seien die Zuständigen in diesem Jahr durch ein erneutes Problem in der Wasserzuführung, Personalwechsel und die Änderung des Kioskbetriebes gefordert gewesen. Eine Komplettsanierung des Freibades, wie dies oft in der Presse suggeriert werde, sei jedoch keineswegs so einfach und kostengünstig wie dargestellt. Deshalb sei die Stadt gefordert, ein grundsätzliches Konzept für die Bäder zu erstellen. „In diesem Sachverhalt reden wir allerdings über Beträge, die weit über bisherige Kostenansätze von Großbauvorhaben hinaus gehen“, so Oberbürgermeister Klaus Eberhardt.
Daher werde die Finanzierungsfrage den Gemeinderat noch vor große Herausforderungen stellen.
 

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK