Kunst trifft Klima

Ansprechpartner

Herr
Claudius Beck
Amtsleiter
+49 (0)7623 95-239
+49 (0)7623 95-11239
E-Mail senden / anzeigen
Frau
Dr. Erika Höcker
+49 (0)7623 95-368
+49 (0)7623 95-11368
E-Mail senden / anzeigen

Geplante Ausstellungstermine:

  • Rheinfelden (Baden)
    Rathausgalerie/ 2. OG
    20. Februar bis 13. März 2018
  • Schopfheim
    Sparkasse/ Adolf-Müller-Straße 1
    19. März bis 5. April 2018
  • Bad Säckingen
    Sparkasse/ Rheinbrückstraße 8
    10. April bis 3. Mai 2018
  • Murg
    Rathaus/ Hauptstraße 52
    07.bis 28.Mai 2018

Kunst trifft Klima - Ausstellung bildender Künstler aus der Region Hochrhein und Lörrach

Klima geht uns alle an!   Kunst trifft Klima

Die Klimaschutzmanager und Umweltbeauftragten der Städte Bad Säckingen, Murg, Rheinfelden (Baden) und Schopfheim sowie das Kulturamt Rheinfelden (Baden) haben deshalb alle bildenden Künstler der Region Rheinfelden - Lörrach - Hochrhein dazu eingeladen, sich künstlerisch mit dem Thema "Klima" auseinander zu setzen und dieses auf besondere Weise für andere sichtbar, greifbar und erlebbar zu machen. 

Das Ergebnis dieser interkommunalen Ausschreibung kann nun - zusammen mit der Wanderausstellung "Klima? Wandel. Wissen!" von Germanwatch e. V. - in der ersten Klima-Kunst-Wander-Ausstellung am Hochrhein vom 20. Februar bis 13. März 2018 in der Rathausgalerie in Rheinfelden, Kirchplatz 2, 2. OG, besichtigt werden (Vernissage: 20. Februar |18 Uhr| Rathaus Rheinfelden).

Die Besucher erwartet dabei ein breites Spektrum an Werken, die von Gemälden über Fotos bis hin zu Skulpturen reichen.  "Da uns die Auswahl wirklich schwer gefallen ist, haben wird die Gesamtzahl der Kunstwerke auf elf erhöht", verrät im Vorfeld die städtische Klimaschutzmanagerin Dr. Erika Höcker .  

Vom 20. Februar bis 15. Mai ist in der Rathausgalerie die Klima-Kunst-Ausstellung zu sehen. Parallel zur Kunstausstellung zeigen die "Klima? Wandel. Wissen!"-Banner von Germanwatch e. V. vor welchen Klima-Herausforderungen wir aktuell stehen. Ausgewählte Themenfelder sind dabei "Ernährung und Landwirtschaft", "Ozeane", "Städte", "Meeresspiegelanstieg", "Energie", "Wirtschaft und Klimaschutz", "Wasser" sowie mögliche Handlungsoptionen auf unterschiedlichen Ebenen. Ebenso wird die entwicklungspolitische Bedeutung des Klimawandels aufgezeigt.

Weitere Ausstellungstermine und - orte sind vom 19. März bis 05. April in Schopfheim (Vernissage: 20. März | 19 Uhr | Sparkasse, Adolf-Müller-Str. 1), vom 10. April bis 3. Mai in Bad Säckingen (Vernissage:  11. April | 17:30 Uhr | Sparkasse, Steinbrückstr. 8) sowie vom 7. Mai bis 28. Mai in Murg (Rathaus, Hauptstraße 52).

Weitere Informationen zur Wanderausstellung von Germanwatch e.V. finden Sie auch auf der Homepage von Germanwatch e.V. oder im Ausstellungskatalog


Grönland, Eisberg, Ilulissat Eisfjord Weiterhin wird im Rahmen der Ausstellung am Freitag, 9. März, 19.30 Uhr, die Multivisionsshow "Naturwunder Erde" von Markus Mauthe kostenfrei im Bürgersaal Rheinfelden gezeigt.  

In seiner mitreißenden, im Auftrag der Umweltschutzorganisation Greenpeace entstandenen Show zeigt er die unermessliche Vielfalt des durch den Klimawandel bedrohten Planeten Erde, die er in seinen Bildern mit der Kamera festgehalten hat.

Der Fotograf formuliert mit seinen Bildern eine Liebeserklärung an die Erde. Er ist überzeugt: „Wir müssen sie als ganzheitlichen Organismus begreifen. Jede Veränderung wie die Vernichtung von Regenwald oder die Ausrottung einer Fischart hat weitreichende Folgen für unser gesamtes  Ökosystem.“ Markus Mauthe möchte für noch intakte Lebensräume und deren Bewohner begeistern und zeigt punktuell die existierenden Bedrohungen durch den Menschen auf. 

Neben fundiertem Fachwissen bietet er spannende Geschichten,
Anekdoten zum Schmunzeln, haarsträubende Grenzerfahrungen
und bewegende Begegnungen mit Mensch und Tier.

Untermalt wird die Weltreise durch eigens für die Bilder komponierte Musikpassagen von Kai Arend. Die Multivisionsshow von Markus Mauthe zieht die Besucherinnen und Besucher ins Geschehen hinein, wie es ein guter Roman oder Kinofilm vermag. Kommen Sie mit und sehen Sie unsere Erde mit anderen Augen.

Die Multivisionsshow „Naturwunder Erde“ von Markus Mauthe wird am 9. März in Rheinfelden zu sehen sein.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK