Verein

Stoma- & Darmkrebs-Selbsthilfe "Deutsche ILCO e.V." Region Südschwarzwald

Deutsche ILCO e.V.
Josefstraße 17
(>Bundesgeschäftsstelle< Deutsche ILCO e.V.
Thomas-Mann-Str. 40, 53111 Bonn / Tel. 0228-338894-50 /
mailto: info@ilco.de / Internet: www.ilco.de)

79618 Rheinfelden (Baden)

Vorsitzende(r):
Herr J. Hans Fischer
Regionalsprecher
Telefon:
0 76 23 3426
^
Vereinsporträt

Wir über uns, die Deutsche ILCO e.V. >Region Südschwarzwald<:
Mit den Selbsthilfe-Gruppen Schopfheim und Waldshut betreuen wir die Gebiete der Landkreise Lörrach, Waldshut-Tiengen und einen Teil von Breisgau-Hochschwarzwald (Teil im Bereich Schluchsee), insgesamt eine Gebietsfläche von rund 2.000 qkm.

Betroffene in unseren Gruppen:
Die Leiden von "Darmkrebspatienten" und Personen mit einem "Stoma", einem sogenanntem künstlichen Darmausgang oder einer künstlichen Harnableitung, entstehen überwiegend tumorbedingt (Krebs).

Unser Motto: >>Hilfe zur Selbsthilfe vermitteln<<
Stomaträgern und Darmkrebspatienten in allen Lebenslagen zur Seite stehen; Erfahrungsaustausch unter Gleichbetroffenen knüpfen; Versorgungsartikel-Produkterfahrungen austauschen; Betroffene aufbauen und vermitteln, dass kein Grund zur "Isolation" besteht.

Anschriften der Ansprechpartner:
Regionalsprecher
Hans Fischer
Kontakt oben  

Stellvertretende Regionalsprecherin
Sabine Klein
Friedrichstr. 14 / 79585 Steinen-Höllstein
Tel. 07627-970866
EMail: sabine.klein2@gmx.de 

Kassenwart
Harald von Priesdorff
Steinacker Str. 16 / 79576 Weil/Rhein,
Tel. 07621-75418
EMail: hvpries@kabelbw.de
 
Sprecher der Gruppe Waldshut
Gert Kamphausen
Erlenweg 2 / 79258 Hartheim
Tel. 07633-9231693
EMail: gkamphausen@gmx.de

Zielsetzung:
Stomaträgern und Darmkrebspatienten in allen Lebenslagen zur Seite zu stehen, sie aufzubauen und zu vermitteln, dass ein Weiterleben in bestimmten Grenzen möglich ist.

In der Gruppe:
Erfahrungsaustausch unter Gleichbetroffenen, Produktinformationen, Arzt- und andere Vorträge. Großen Stellenwert hat die Geselligkeit, u.a. Ausflüge, Besichtigungen, Weihnachtsfeier und ähnliches. All dies gibt dem Betroffenen sein Selbstwertgefühl zurück, um sich in der Gesellschaft und im öffentlichen Leben zu bewegen und sich nicht abzukapseln.

Aufnahmebedingungen:
Keine. Betroffene sowie Fördermitglieder sind herzlich willkommen. Es besteht keinerlei Zwang!

Kontakte bestehen zu:
Kliniken und Ärzten im Betreuungsgebiet, zu betreuenden Ärzten unserer Gruppen, zu Home Care Unternehmen – Schwestern, Stomatherapheuten, anderen Selbsthilfegruppen, Institutionen und Verbänden.

(Stand: Feb.14/ky)

^
regelmäßige Termine

Die Treffen:

>> Regionalgruppe Schopfheim:
In der Regel am letzten Samstag im Monat, 15.00 Uhr, im Landgasthof "Zum Löwen" in Schopfheim-Gündenhausen. 

>> Gruppe Waldshut:
In der Regel am letzten Donnerstag im Monat, 14.00 Uhr, im Landgasthof "Zum Hirschen" in Breitenfeld (bei Tiengen).

Für den Inhalt dieser Seite ist der Verein »Stoma- & Darmkrebs-Selbsthilfe "Deutsche ILCO e.V." Region Südschwarzwald« verantwortlich.