Ortsteil Eichsel

Aktuelle Meldung

Eichsler Umgang 2019


Eine Augenweide sind dabei die zahlreichen bunten und kunstvollen Blumenteppiche rund um den Otto-Deisler-Platz vor der St. Galluskirche in Obereichsel, die von vielen Erwachsenen und Kinder am frühen Sonntagmorgen gelegt werden. Um 9.30 Uhr beginnt in der St. Gallus-Kirche die feierliche Messe und anschließend erfolgt eine Prozession durch Obereichsel mit zwei Altar-Stationen auf dem Weg.

Nach der Prozession beginnt ab etwa 11 Uhr der Festbetrieb zwischen Kirche und Gemeindehalle. Es gibt Bewirtung, einen ländlichen Markt, Kinderunterhaltung und eine Führung durch die St. Galluskirche und die Kirchenschatzausstelllung.
 
Der Eichsler Umgang ist ein Wallfahrtsfest mit  einer sehr alten Tradition und großen räumlichen Einzugsbereich. Die ersten urkundlichen Hinweise auf die Verehrung der Drei Jungfrauen stammen aus dem frühen 12. Jahrhundert. Anfang des 16. Jahrhunderts setzten sich der Ritter Truchsess von Rheinfelden, als damaliger Patronatsherr der Eichsler Kirche und andere Adlige für die Unterstützung der Wallfahrtkultes und die Drei Heiligen Jungfrauen von Eichsel und um die Heilige St. Christina (Wallfahrtskirche auf der heutigen Chrischona) ein. Seit der kirchlichen Anerkennung des Heiligenkultes im Jahr 1504 wird das Wallfahrtsfest mit Messe und Prozession jährlich am 3. Sonntag im Juli (Heumonat) gefeiert.
^
Download