Edward H. Tarr

Edward H. Tarr
Palmstraße 9
79618 Rheinfelden (Baden)
Stadtteil: Eichsel
Edward H. Tarr zählt seit mehr als 20 Jahren zu den internationalen Spitzentrompetern. Er ist ein Pionier der Wiedereinführung historischer Blechblasinstrumente und hat bei mehr als 100 Aufnahmen auf Barocktrompete, romantischer Trompete in tief-F und Zink mitgewirkt, ohne jedoch das moderne Instrument zu vernachlässigen.

Seine Konzertreisen führten und führen ihn in die ganze Welt. Er ist Berater bei verschiedenen Musikinstrumentenherstellern (R. Egger in Basel und Yamaha) und hat sich als Herausgeber von Urtextausgaben der wichtigsten Trompetenkonzerte verdient gemacht. Für beide Ausgaben der New Grove Dictionary of Music and Musicians (London 1980 und 2001) schrieb Tarr über 70 Artikel. Sein Buch, Die Trompete (Mainz, Schott, 4. erweiterte Auflage einschl. einer CD-Aufnahme 2006), ist ein Standardwerk.

Das Duo Tarr Zwischen 1972 und 2001 unterrichtete Edward H. Tarr an der Musik-Akademie der Stadt Basel (Musikhochschule und Schola Cantorum Basiliensis). Zur Zeit hat er eine Professur an der Musikhochschule in Karlsruhe. Seit 1992 ist er Mitglied des Blechbläserquintetts Concert Brass, 1985-2004 war er Direktor des Trompetenmuseums Bad Säckingen. Seit 1980 spielt er im Duo mit der Organistin und Pianistin Irmtraud Tarr.