Museen und Ausstellungen

Meldung

Das „besondere Objekt“ wechselt
Apothekengläser und –utensilien sind im Schauraum noch bis zum 11. März ausgestellt


Noch bis 11. März zu sehen: Die Apothekenutensilien der einstigen Löwenapotheke.

Aktuell sind dies Gläser, Apothekerwaage und Arbeitsutensilien aus der ehemaligen Löwenapotheke. Auf Grund des nun anstehenden Objektwechsels weist das Kulturamt darauf hin, dass diese noch bis kommenden Mittwoch, 11. März, besichtigt werden können. 
 
Ab Donnerstag, 12. März, wird dann die ehemalige Registrierkasse des Hotels und Gasthofes „Oberrheinischer Hof“ ausgestellt sein: Der 1897 am Oberrheinplatz erbaute „Oberrheinische Hof“ bildete bis zu seinem Abriss im Jahr 1967 den Mittelpunkt des kulturellen und gesellschaftlichen Lebens in Rheinfelden. In seinen Räumen fanden politische Veranstaltungen statt, es gab eine Bühne für Theateraufführungen und Musikkonzerte und es wurde dort Silvester und Fastnacht gefeiert. Zusammengefasst: Der „Oberrheinische Hof“ war jahrzehntelang in Rheinfelden der Ort, an dem getanzt, getafelt, gefeiert und Politik gemacht wurde.
 
Die Registrierkasse „National“ war bis zuletzt im Oberrheinischen Hof in Betrieb. Diese Bon-Kasse ohne Geldschublade, mit Metallgehäuse, Seitenkurbel und Elektrobetrieb wurde von der Berliner Firma NRK hergestellt und stammt wahrscheinlich aus den 1940er Jahren.
 
Das „besondere Objekt“ wird in einem regelmäßigen Turnus von acht bis zehn Wochen gewechselt.
 
Öffnungszeiten des „Schauraum zur Geschichte von Rheinfelden (Baden)“, Karl-Fürstenbergstr. 17:
 
Mo – Fr   10 – 16 Uhr
Sa            10 – 13 Uhr