Beratung für Migranten und Geflüchtete

Beratungscafé Migranten für Migranten

Im Beratungscafé Migranten für Migranten leisten die Helfer Hilfe zur Selbsthilfe. Jeden Donnerstag zwischen 10 und 12 Uhr - außer in den Ferienzeiten - werden Migranten durch ehrenamtliche Dolmetscher im Bürgertreffpunkt Gambrinus beraten und begleitet. 

Das Ziel ist dabei eine größtmögliche Eigenständigkeit der Hilfesuchenden zu erreichen. Ebenso werden die ehrenamtlichen Helfer innerhalb des Projekts als sprachliche und kulturelle Mittler weiter geschult.

Die ehrenamtlichen Berater sind in folgenden Bereichen tätig:
  • Führung von Beratungsgesprächen bei familiären Problemen,
  • Informationen zu Grundsicherung, Hartz IV, Reha-Maßnahmen / Kuranträgen, Pflegegeldanträge sowie Elterngeldanträge,
  • Hilfe beim Ausfüllen von Formularen,
  • Unterstützung bei Kontakten zu Einrichtungen
  • Netzwerkarbeit in der Beratungslandschaft
  • Kooperation mit vielen Einrichtungen

Hinweis: Das Beratungscafé findet nicht in den Schulferien statt.

Hintergrundinformation

Träger des Beratungscafés ist der SAK Lörrach in Kooperation mit dem Caritasverband Hochrhein e.V., dem Diakonischen Werk Rheinfelden, der Migrationsberatung der Diakonie Rheinfelden, dem Jugendmigrationsdienst Lörrach / Rheinfelden sowie der Wohnungslosenhilfe im Landkreis Lörrach.

Unterstützer des Angebots sind das Amt für Familie, Jugend und Senioren der Stadt Rheinfelden (Baden), der Jugendmigrationsdienst der Caritas, die Migrationsberatungsstelle der Diakonie, das i-Punkt-Beratungsangebot des Pflegestützpunktes (Fritz-Berger-Stiftung) sowie die Fachstelle für Wohnungssicherung in Lörrach.