Beratung für Migranten und Geflüchtete

Anlaufstelle Migration

Das Projekt "Anlaufstelle Migration" wird im Rahmen des Förderprogramms "Soziale Stadt" im Programmteil "Modellvorhaben Stadtmitte-Ost" durchgeführt. Die finanziellen Mittel zur Umsetzung werden zu 60 Prozent vom Land Baden-Württemberg bereitgestellt und mit 40 Prozent von der Stadt Rheinfelden (Baden) finanziert.

Zum grundsätzlichen Arbeitsbereich der Anlaufstelle Migration zählt das niederschwellige Anbieten einer Kontaktstelle im Sanierungsgebiet Stadtmitte-Ost für Migranten, die sich mit ihren strukturellen Fragen und Anliegen in das Gemeinwesen einbringen möchten und dabei Unterstützungsbedarf haben. Ebenso erhalten sie Unterstützung bei persönlichen Anliegen und Problemlagen.

Die zentralen Aufgaben der Anlaufstelle Migration sind:
  • Ansprechperson für Migranten zu sein,
  • Schnittstelle Migrant - Verwaltung zu bilden,
  • Aktivierung und Beteiligung von Migranten und Ehrenamtlichen zu unterstützen,
  • Durchführung von Angeboten und Projekten zum Thema Migration und Integration zu fördern sowie
  • Vernetzungs- und Lobbyarbeit zu leisten.