Entwicklungen in und um Rheinfelden

Projekte externer Träger

Eine wichtige Rolle zur Weiterentwicklung der Stadt Rheinfelden (Baden) spielen auch Projekte, die zwar nicht im Zuständigkeitsbereich der Stadtverwaltung liegen, aber dennoch das Stadtgebiet betreffen. Nachfolgend dazu ein Überblick.

Internationale Bauausstellung (IBA) Basel 2020

Die Internationale Bauausstellung IBA Basel 2020 fand im Zeitraum von 2010 bis 2020 in der trinationalen Agglomeration Basel statt. Sie stand unter dem Motto „Gemeinsam über Grenzen wachsen“ und war die erste IBA, welche das Format über die Grenze trug und in drei Ländern (Deutschland, Frankreich, Schweiz) gleichzeitig statt fand.

Aufgrund der Corona-Pandemie wurde die Abschlusspräsentation um ein Jahr - auf das Jahr 2021 - verschoben. Leider kann die Präsentation auch in diesem Jahr nur mit Einschränkungen stattfinden.

IBA-Projekte in Rheinfelden (Baden) sind: 

Für mehr Details über die IBA Basel 2020 klicken Sie bitte hier

Autobahnausbau A98

Die Bundesautobahn A 98 ist eine derzeit nur in vier Teilstücken mit einer Länge von insgesamt 44,5 Kilometern fertig gestellte Autobahn im Regierungsbezirk Freiburg.

Aktuell verläuft sie vom Autobahndreieck Weil am Rhein bis zum Autobahndreieck Hochrhein (A 861), von Murg nach Hauenstein, von Waldshut-Tiengen nach Lauchringen sowie zwischen dem Autobahnkreuz Hegau und der Anschlussstelle Stockach-Ost. Die restlichen Teilstücke zwischen Rheinfelden und Tiengen sind im Bau oder in Planung.

Der Autobahnabschnitt A98.5 befindet sich auf dem Gebiet der Stadt Rheinfelden (Gemarkung Karsau und Minseln) und der Gemeinde Schwörstadt und führt von der bereits planfestgestellten Anschlussstelle Rheinfelden-Karsau als sogenannte Bergtrasse nach Osten auf den Dinkelberg.

Die A 98 ist die einzige neue Autobahn, die derzeit in Baden-Württemberg gebaut wird. Sie verblieb auch im 2015/16 neu aufgelegten Bundesverkehrswegeplan 2030 im Vordringlichen Bedarf.

Für mehr Details zum Weiterbau der A98 klicken Sie bitte hier.

Breitbandausbau

Um dem schnell wachsenden Datenbedarf im Internet zu begegnen, bauen alle 35 Städte und Gemeinden im Landkreis Lörrach im „Zweckverband Breitbandversorgung“ gemeinsam ein kommunales Glasfasernetz auf.

Der Landkreis stellt hierbei die Finanzierung der Datenautobahn (Backbone) sicher, die Gemeinden stehen hinter der Finanzierung der Ortsnetze. Fördermittel kommen aus der Breitbandinitiative des Landes Baden-Württemberg.

Für mehr Details zur Breitbandversorgung klicken Sie bitte hier.


Solarpark Herten

Auf dem Gelände der ehemaligen Deponie in Herten ist im Jahr 2017 der größte Solarpark des Landkreises Lörrach mit mehr als 11.000 Modulen eröffnet worden.

Betrieben wird die Anlage von einer Kooperation der Elektrizitätswerke Schönau (EWS) sowie der Genossenschaften Bürgerwindrad Blauen und Bürgersolar Hochrhein.

Der Solarpark versorgt rund 1300 Haushalte im Jahr mit Energie.

Für mehr Details zum Solarpark Herten klicken Sie bitte hier (Elektrizitätswerke Schönau)


Flurbereinigung Degerfelden

Zur Verbesserung der forstwirtschaftlichen Verhältnisse im Degerfelder Wald ist eine Flurbereinigung vorgesehen.  Dabei sollen auch wichtige Naturschutzziele verwirklicht werden.

Die Flurneuordnung wird vom Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung durchgeführt. Das Verfahren wird von einem ehrenamtlichen Gremium, der Teilnehmergemeinschaft Flurbereinigung, begleitet.

Für mehr Details zur Flurbereinigung klicken Sie bitte hier (Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung)


Elektrifizierung Hochrheinstrecke

Die Hochrheinstrecke verbindet Basel über Waldshut, Schaffhausen und Singen (Hohentwiel) mit dem Bodensee. 1863 eröffnet, sind einige Streckenabschnitte der Eisenbahnverbindung inzwischen elektrifiziert. Eine durchgehende Elektrifizierung fehlt jedoch.

Aktuell läuft bei der Landesregierung die Planung zur Elektrifizierung zwischen Basel Badischer Bahnhof und Erzingen (Baden) bis spätestens 2025.

Für mehr Details über Bauprojekte der Deutschen Bahn klicken Sie bitte hier (Deutsche Bahn)

Meldungen zum Thema

Artikel-Suche
03.03.2021
Auf Initiative von Oberbürgermeister Klaus Eberhardt fand am Mittwochvormittag (3. März) ein digitaler Informations- und Meinungsaustausch zwischen dem Verkehrsministerium des Landes, dem Regierungspräsidium Freiburg sowie der Stadt zum Thema „A 98.5 – Überdeckelung zwischen Karsau und Minseln“ statt.
18.02.2021
Der Gemeinderat beschloss in der öffentlichen Sitzung am 16. Februar einstimmig eine Resolution zum Ausbau der A 98.5, in der sich die Stadt ausdrücklich für eine 390 Meter lange Überdeckelung zwischen Minseln und Karsau ausspricht.
21.12.2020
Nach der Neugestaltung des ehemaligen Treff- und Aussichtspunktes „Sunnebuggele“ als erstes Teilprojekt der Stadt Rheinfelden im Zuge des Ausbaus und der Aufwertung des Rheinuferrundweges extended, steht nun das zweite Teilprojekt – ein Aluminium Schwimmsteg für Kanu- und Wasserwanderer unterhalb des Hauses Salmegg – kurz vor dem Abschluss.