IBA-Projekt

Vision Bahnhof Rheinfelden 2022

Das Projekt "Vision Bahnhof Rheinfelden Baden 2022" wurde im Sommer 2016 für das IBA Label nominiert.

Der Bahnhof Rheinfelden (Baden) liegt an der Schnittstelle zwischen Innenstadt, Wohnquartieren, dem Rhein sowie dem Übergang zur Schweiz. Zusammen mit seiner Umgebung und dem Busbahnhof ist der Bahnhof als Verkehrsknoten gleichzeitig Durchgangs- und Begegnungsort, der von vielen Auszubildenden und berufstätigen Grenzgängern täglich genutzt wird.

Die künftige städtebauliche Entwicklung sieht bauliche Ergänzungen beidseits der Bahnlinie, die Aufwertung bestehender Freiräume sowie eine attraktive Anbindung zur Innenstadt und zum Rhein bis in die schweizerische Schwesterstadt vor.

Die Planungen basieren auf den Ergebnissen des 2014 gemeinsam mit den Bürgern entwickelten Masterplans zur Innenstadtentwicklung sowie auf dem vom Gemeinderat favorisierten Entwurfs ".. und in der Mitte ein Garten" aus dem Bauforum Rheinfelden.

In Zusammenarbeit mit der IBA-Projektgruppe "Aktive Bahnhöfe" wird das Bahnhofsareal durch die integrierte Planung von Städtebau, Verkehr und Freiraum zu einem neuen Stadtquartier und einem attraktiven Mobilitätszentrum umgestaltet.

Exkurs: IBA-Projektgruppe "Aktive Bahnhöfe"

An 14 Bahnhöfen der S-Bahn der trinationalen Region Basel realisieren die IBA- Projekte modellhafte Stadtquartiere und vorbildliche Umsteigepunkte. An den neu belebten Bahnhöfen werden umweltverträgliche Mobilitätsformen ideal miteinander verknüpft. Gemeinsam arbeiten die Partner in der Projektgruppe an der Verbesserung der Orientierung, der Aufenthaltsqualität sowie der Anschlussmobilität.

Meldungen zum Thema

Artikel 1-3 von 10
17.10.2016
In der öffentlichen Sitzung des Bau- und Umweltausschusses am 13. Oktober stellte der Freiburger Architekt Winfried Kuhs die überarbeiteten Pläne zum Projekt an der Güterstraße vor.
weiterlesen »
27.09.2016
Zum Abschluss der Klimatage 2016 drehte sich in Rheinfelden alles um das Thema „Mobilität“.
weiterlesen »