Förderung zum Klimaschutz

Prämien für aktive Schulen

Die Stadt Rheinfelden (Baden) möchte mit dem Prämienmodell für aktive Schulen pädagogische Bildung im Bereich Klimaschutz noch stärker unterstützen.

Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte sind aufgerufen, gemeinsam Projekte zu entwickeln, die aufzeigen, wie in der Schule Energie eingespart werden kann. Dabei reicht das Themenspektrum von der Energienutzung, über Mobilität, Abfall-Recycling, bis hin zur Ernährung und Konsum. Je nach Aktivität erhalten die Schulen Punkte. Bei maximaler Punktzahl kann eine Schule zwei Euro pro Schüler "verdienen".

Das Prämienmodell "Rheinfelder Schulen machen Klima" wird jährlich neu ausgelobt. Die Teilnahme ist für alle Jahrgänge der allgemeinbildenden Schulen mit städtischer Schulträgerschaft offen.

Eine unverbindliche Anmeldung ist beim Amt für Gebäudemanagement bis zum 1. 12. des Schuljahres per Fax möglich. Verbindlich wird die Teilnahme am Wettbewerb mit der Einreichung der Projektunterlagen. Abgabetermin 30.6. des Schuljahres.