Auszeichnungen der Stadt Rheinfelden (Baden)

European Energy Award (eea)

Seit 2007 nimmt die Stadt Rheinfelden (Baden) am European Energy Award teil und wurde für ihre Bemühungen um einen Ressourcen-schonenden Umgang mit Energie und ihren Maßnahmen im Bereich des Umwelt- und Klimaschutzes 2012, 2015 und 2017 mit Silber augezeichnet.

Der European Energy Award ist ein europäisches Instrument, um die Umwelt- und Klimaschutzmaßnahmen der Kommunen sichtbar und vergleichbar zu machen. Er ist keine einmalige Auszeichnung, sondern ein langfristiger Entwicklungsprozess, der eng begleitet und kontrolliert wird.

Durch die Teilnahme am European Energy Award will die Stadt Rheinfelden (Baden) ihre Bemühungen im Bereich des Klima- und Umweltschutzes sichtbar machen und gegenüber der Industrie und dem Gewerbe eine Vorbildfunktion einnehmen.

Die Stadtverwaltung strebt unter anderem an, die CO2-Emissionen entsprechend dem Energiekonzept der Bundesregierung bis 2050 um 80 Prozent zu senken. Der Anteil der erneuerbaren Energien im gesamten Stadtgebiet soll bis 2030 auf 30 Prozent erhöht werden. Parallel dazu soll der Stromverbrauch in der Stadtverwaltung schon bis 2020 um 20 Prozent gegenüber 2009 reduziert werden.

Der gesamte Maßnahmenkatalog für den European Energy Award ist in sechs Themenfelder gegliedert. In jedem Themenfeld hat die Stadtverwaltung konkrete Maßnahmen und Projekte wie zum Beispiel das Energiemanagement  kommunaler Gebäude, Schulungen und Veranstaltungen zum Thema Energiesparen, einen Mobilitätsleitfaden für städtische Mitarbeiter, Vorgaben beim Verkauf städtischer Grundstücke, die energetische Sanierung des Rathauses, den Ausbau des Radwegenetzes, die Ausarbeitung eines Mobiliätsplans, die Verbesserung der Schnittstellen bei den verschiedenen Verkehrsträgern und noch vieles mehr geplant und teilweise auch schon umgesetzt.

Erste Auszeichnung 2012

Das erste Zertifizierungsaudit für den European Energy Award (eea) fand im Dezember 2011 statt. Dabei bewertete Auditor Reiner Tippkötter die bis dahin von der Stadt durchgeführten Klimaschutz-Maßnahmen mit 57 Prozent auf der Bewertungsskala. Dadurch qualifizierte sich die Stadt für die Auszeichnung in Silber, die ab 50 Prozent verliehen wird. Offiziell übergeben wurde der erste European Energy Award in Silber im Februar 2012.

Re-Zertifizierung 2015

Nach der Erst-Auszeichnung ließ die Stadt in ihren Bemühungen um einen Ressourcen-schonenden Umgang mit Energie nicht nach und veranlasste weitere Maßnahmen. Dies führte im Oktober 2014 zur Re-Zertifizierung mit dem eea in Silber. Dieses Mal bewertete Auditor Rainer Tippkötter die Stadt - trotz einer Verschärfung der Bewertungskriterien - mit 61 Prozent.

Verbesserung um sechs Prozent 2017

Mit einem Ergebnis von 67 Prozent konnte die Stadt Rheinfelden (Baden) im Jahr  2017 ihren Silberrang bestätigen - und damit mit sechs Prozent mehr als noch 2015. Erneut prüfte Auditor Rainer Tippkötter die Anstrengungen und Leistungen der Stadt im Bereich des Klima- und Umweltschutzes und gratulierte dem städtischen Energieteam zur Gemeinschaftsleistung. Er sieht Rheinfelden (Baden) auf dem richtigen Weg: Zu einer Auszeichnung in Gold fehlen noch acht Prozent.

Erik Fiss (Amtsleiter Gebäudemanagement), Michael Schwarz (Energieberater) freuen sich gemeinsam mit Umweltminister Franz Untersteller und dem Geschäftsführer der Energieagentur des Landkreises Lörrach, Jan Münster, über die Auszeichnung mit dem European
Erik Fiss, damaliger Leiter des Amts für Gebäudemanagement, und Energieberater Michael Schwarz von der Stadt Rheinfelden (Baden) (v. l.) nahmen die erneute Silber-Auszeichnung gemeinsam mit Jan Münster von der Energieagentur des Landkreis Lörrach (r.) aus den Händen von Umweltminister Franz Untersteller (Mitte) in Stuttgart entgegen.

Meldungen zum Thema

Artikel-Suche
Artikel 22-24 von 118
09.04.2018
Nachdem das Rollenspiel „World Climate“ als Teil der Aktion „Klimafasten 2018“ im Februar von der Geschäftsstelle Nachhaltigkeitsstrategie des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg zur „HeldeN-Tat des Monats“ gekürt worden war, konnten nun Oberbürgermeister Klaus Eberhardt, Klimaschutzmanagerin Dr. Erika Höcker und Gaby Dolabdjian, Leiterin der Volkshochschule Rheinfelden, die Auszeichnung aus den Händen von Landesumweltminister Franz Untersteller in Stuttgart entgegen nehmen.
13.03.2018
Unter dem Motto „Anders umgehen mit dem eigenen Geld“ beginnt am Donnerstag, 22. März, der Endspurt der Rheinfelder Aktion „Klimafasten“.
28.02.2018
Unter dem Titel „Naturwunder Erde“ nimmt der Profi-Fotograf Markus Mauthe in seiner aktuellen, multimedialen Fotoshow im Auftrag der Umweltschutzorganisation Greenpeace die Besucher am Freitag, 9. März, im Rahmen der Ausstellung „Kunst trifft Klima“ mit auf eine Reise zu den beeindruckendsten Naturlandschaften unseres Planeten.
1 ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 ... 40