Dienstleistung

Plakatierung

Für die Anbringung von Plakaten beziehungsweise für die Ausstellung von Werbetafeln im öffentlichen Verkehrsraum benötigen Sie eine Sondernutzungserlaubnis nach § 16 Straßengesetz.

Die Stadt Rheinfelden (Baden) erteilt für temporäre Veranstaltungen in Rheinfelden (Baden), unter bestimmten Voraussetzungen auch für überregionale Veranstaltungen außerhalb Rheinfeldens, Erlaubnisse, soweit die öffentlichen Anschlagstellen (Litfasssäulen und Großflächenanschlagtafeln) nicht genutzt werden können.

Diese werden von der Deutschen Plakat-Werbung GmbH, August-Horch-Straße 10 A, 56070 Koblenz, bewirtschaftet (Tel. 0261/80 92 610).

Pro Veranstaltung werden maximal 30 Plakate genehmigt.
^
Team
^
Formular
^
Voraussetzungen
Eine Kopie des entsprechenden Plakates muss dem Antrag beigefügt werden.

^
Verfahrensablauf
Mit der Genehmigung erhalten Sie Genehmigungsaufkleber, die auf jedem Plakat anzubringen sind.

Bei Erteilung einer Plakatierungsgenehmigung kann eine Kaution in Höhe von 250 € erhoben werden.
^
Frist/Dauer
Die Dauer der Plakatierung ist auf maximal 3 Wochen beschränkt.
Ihr Antrag sollte mindestens 14 Tage vor Plakatierungsbeginn vorliegen.
^
Kosten/Leistung
 Die Gebühren betragen zwischen 26 und 77 Euro.
^
Rechtsgrundlage
§ 16 Straßengesetz
^
Zugehörigkeit zu