Dienstleistung

Niederschlagswassergebühr

Die Niederschlagswassergebühr ist eine Gebühr für die Entsorgung von Regenwasser. Sie ist für die bebaute und/oder befestigte Grundstücksfläche zu entrichten, von der Niederschlagswasser unmittelbar oder mittelbar in die öffentliche Abwasseranlage gelangen kann.

Die Kosten werden nach den Quadratmetern (m²) einleitender versiegelten Flächen berechnet. Die einzelnen Beläge werden, abhängig vom Grad ihrer Wasserdurchlässigkeit, mit unterschiedlichen Faktoren gewichtet. Die gewählte Differenzierung orientiert sich an einem aktuellen Satzungsvorschlag des Gemeindetages Baden-Württemberg.

Um die gebührenpflichtige Fläche des Grundstücks (z.B. Dachflächen, Pflaster, Rasengittersteine) zu ermitteln, ist vom Grundstückseigentümer/Gebührenschuldner ein von der Stadt Rheinfelden (Baden) – Grundstücksabteilung – zur Verfügung gestellter Berechnungsbogen vollständig und wahrheitsgemäß auszufüllen und sodann zusammen mit dem unterschriebenen Lageplan bei der Stadtverwaltung Rheinfelden (Baden) – Grundstücksabteilung – einzureichen.

Änderungen an der versiegelten Fläche (z.B. durch Umbau, Anbau oder Abbruch von Gebäuden) sind der Stadt mittels eines Erklärungsformulars (Berechnungsbogen) unverzüglich mitzuteilen.
Die Abrechnung erfolgt sodann über den Energiedienst in Rheinfelden (Baden).

^
Mitarbeiter
^
Formular
^
Rechtsgrundlage
^
weitere Hinweise
^
Zugehörigkeit zu