Veranstaltung

Tempus Fugit: Romeo und Julia

Romeo und Julia Tempus fugit
Mi, 16. Juni 2021
19:00 Uhr

William Shakespeare nach der Übersetzung von Frank Günther
^
Beschreibung

Shakespeares Stoff ist heute so aktuell wie vor 500 Jahren: Gewalt erzeugt Gegengewalt und kann nur in Trauer und Schmerz ihr Ende finden.
Verona, zu Beginn der Neuzeit: Zwei Jugendliche verlieben sich auf dem Maskenball der Capulets und lassen sich von Schwester Laurentia verheiraten, die hofft, die Fehde zwischen Montague und Capulet damit zu beenden. Thybalt tötet Mercutio, Romeo tötet Thybalt, Romeo wird verbannt und tritt die Flucht nach Mantua an. Julia soll Paris heiraten, will und kann jedoch nicht, da ja schon mit Romeo vermählt. Laurentia schmiedet einen verwinkelten Plan, Julia zum Schein sterben zu lassen, um dem Paar die Flucht aus Verona und aus den gesellschaftlichen Zwängen der Zeit zu ermöglichen. Der Plan schlägt fehl. Romeo, in der Annahme seine Liebste sei gestorben, nimmt sich mit Gift das Leben, woraufhin Julia sich selbst mit einem Dolch ersticht.
Das Theater Tempus fugit kleidet die klassische Vorlage von Romeo & Julia in ein modernes Gewand und passt dabei auch die Sprache an. Neben vielen akrobatisch aufwändig choreographierten (Kampf-)Szenen wurde eine eigene Musik komponiert. Rhythmische Elemente, aufeinanderprallende Schlagstöcke, Stampfen und Klatschen, Trommeln, ein Cajón strukturieren den Ablauf und treiben ebenso die Handlung voran wie das reduzierte Bühnenbild. Dieses bildet ebenso einen Laufsteg der Eitelkeiten wie die Bahre für Julias Leichnam.

^
Veranstaltungsort
Bürgersaal
Kirchplatz 2
79618 Rheinfelden (Baden)
^
Kosten

Buchung und Karten: info@fugit.de und Telefon: +49 (0)7621 157 84 0

^
Hinweise
  • Diese Veranstaltung ist rollstuhlgerecht.
  • Diese Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt.
^
Veranstalter
Theater Tempus fugit e.V. in Kooperation mit dem Kulturamt der Stadt Rheinfelden (Baden)
^
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin ausdrucken