Immer aktuell informiert

Städtische Nachrichten

Artikel-Suche
vom 1. Januar 2019 bis zum 31. Dezember 2019 veröffentlichte Artikel:
Artikel 11-20 von 586
19.12.2019
Wie die Haushaltsberatungen und die Verhandlungen über die Wirtschaftspläne der Eigenbetriebe zeigten, bleiben die Gebühren für Frischwasser, Abwasser und Niederschlagswasser im kommenden Jahr stabil.
19.12.2019
Zu den Weihnachtsfeiertagen und dem Jahreswechsel richtet sich Oberbürgermeister Klaus Eberhardt an alle Bürgerinnen und Bürger Rheinfeldens:
19.12.2019
Anlässlich des Silvesterfeuerwerks beider Rheinfelden wird die Rheinbrückstraße ab Höhe der Verkehrsinsel am 31. Dezember ab 22 Uhr für den Verkehr gesperrt.
18.12.2019
Rund um den Fahrplanwechsel wird in 14 französischen, deutschen und Schweizer Bahnhöfen in der Region ein einheitliches Informationssystem aufgestellt.
18.12.2019
Auch in diesem Jahr lud Oberbürgermeister Klaus Eberhardt die Mitarbeiter, die im Laufe des Jahres ihr 25- oder 40-jähriges Dienstjubiläum feiern durften oder in den Ruhestand getreten sind, zu einem gemütlichen Jahresausklang ein.
17.12.2019
Nachdem im Vorfeld bereits die Presse über die Förderzusage des Landes für das Rheinfelder „Werte-Jahr 2020“ informiert worden war, l
17.12.2019
Auch in diesem Jahr war die Weihnachtsaktion „Rheinfelder Sterntaler“ des Lokalen Bündnis für Familie Rheinfelden ein Erfolg.
17.12.2019
Oberbürgermeister Klaus Eberhardt beschenkte gestern zusammen mit Coralie Stöcklin von der Grundstücksabteilung der Stadt die Beschicker auf dem Rheinfelder Wochenmarkt mit einem Grättimann zum Dank für Ihre Treue.
17.12.2019
Krankheitsbedingt ist die Grundbucheinsichtsstelle bis zum 13. Januar nicht besetzt. In ganz dringenden Fällen steht Frau Wilke noch bis Donnerstag, 19. Dezember, von 9 bis 12 Uhr für Fragen zur Verfügung (Telefon 07623 / 95-306).
16.12.2019
Oberbürgermeister Klaus Eberhardt und Bürgermeisterin Diana Stöcker freuen sich über die Zusage des baden-württembergischen Innenministeriums die Idee, einer digitalen Vernetzung im Ehrenamt sowie in der Quartiers- und Integrationsarbeit zu fördern.