Städtische Nachricht

Nahwärmeleitung und Glasfaserkabel erreichen Innenstadt


Ausbau Nahwärmenetz und Breitband Innenstadt.

Bis Anfang März 2021 wird das Stadtzentrum rund um die Fußgängerzone in der Karl-Fürstenberg-Straße an die ökologische und hochmoderne Wärmeversorgung angebunden. Dafür sind von April 2020 bis Anfang März 2021 insgesamt neun Bauabschnitte inklusive der Kapuzinerstraße für die Verlegung der Rohre vorgesehen. Die eigentlichen Tiefbauarbeiten beginnen im Mai. Dafür laufen ab 20. April die vorbereitenden Maßnahmen.

Fußgängerzone bleibt nutzbar


Die Fußgängerzone bleibt trotz der Bauarbeiten – wenn auch teils eingeschränkt - durchgängig nutzbar. Die Karl-Fürstenbergstraße ist in drei Bauabschnitten tangiert. Nur im jeweiligen, etwa 50 Meter langen Abschnitt, wird es in der Mitte der Straße eine Absperrung für die Bautätigkeit geben. Für die Fußgänger bleibt auf beiden Seiten ein etwa drei Meter breiter Bereich begehbar. Darüber hinaus sind alle Geschäfte für die Kunden erreichbar und für die gastronomischen Außenbereiche werden situationsbedingt flexible Lösungsmöglichkeiten gesucht.

Nachhaltige Wärmeversorgung


Das Wärmenetz wird von den Stadtwerken Rheinfelden, einem Eigenbetrieb der Stadt, seit 2015 aufgebaut und betrieben. Das flexible Gesamtsystem ist auf eine Erweiterung und die Einbindung von weiteren Wärmequellen ausgelegt. Wurde bislang die Wärme in erster Linie mit Holz-Biomasseheizkesseln und hocheffizienten Blockheizkraftwerken erzeugt, wird zukünftig die Hauptlast der Wärmeversorgung über Wärme aus dem Werk von Evonik getragen. Hierfür wird durch das Unternehmen nicht weiter nutzbare Abwärme aus dem zentralen Heizkraftwerk ausgekoppelt. Die Investition in die Abwärmenutzung wird vom Bundesumweltministerium als beispielhaftes kommunales Klimaschutz Modelprojekt mit mehr als einer Million Euro Fördermitteln unterstützt.

Paralleler Ausbau des Glasfasernetzes


Gleichzeitig mit der Wärmeleitung werden in Kooperation mit dem Zweckverband Breitbandversorgung Glasfaserkabel mitverlegt, die eine hochmoderne schnelle Internetanbindung sowie problemlose Telefon- und Fernsehversorgung garantieren.
Informationen zu den Baumaßnahmen vor Ort sowie dem Nahwärme- und Glasfaserausbau erhalten interessierte Bürger im Info-Punkt der Stadtwerke auf dem Rathausplatz.

Hinweis zum Wochenmarkt:
 
Auf Grund der Nahwärme-Arbeiten in der Fußgängerzone wird der Rheinfelder Wochenmarkt ab Dienstag, 21. April, bis auf Weiteres auf den Oberrheinplatz verlegt. Der Markt findet zu den gewohnten Zeiten statt.
 

 


^
Weitere Informationen auf unseren Seiten