Städtische Nachricht

„Tatbestand“ im Haus Salmegg


Werk von Tatjana Brock

Dabei richtet sie ihre ganze Aufmerksamkeit auf das, was andere Menschen gerne ausblenden: den Abfall unserer Wegwerfgesellschaft. Sie sammelt das Fortgeworfene, Verpackungen und Müll, um daraus Neues zu schaffen und mit ihren Werken den Betrachter zum Nachdenken anzuregen.

Aus dem zufällig Gefundenen wird etwas planvoll Komponiertes, das achtlos Entsorgte bekommt ein neues Leben, der Dreck der Straße wird vergoldet. Und der Betrachter? Er trifft auf eine Welt aus Farben und Materialien, die es zu entdecken gilt.

Die Vernissage zur Ausstellung findet am Freitag, 19. Juli, 18 Uhr, im Haus Salmegg statt. Die Ausstellung selbst ist immer samstags, sonntags und feiertags von 12 bis 17 Uhr geöffnet.

Jeden Sonntag wird die Künstlerin anwesend sein und um 14.30 Uhr zu einer besonderen „RaumZEIT“ einladen.

Der Eintritt ist frei.