Städtische Nachricht

Ausbildungsbörse 2024


Die Organisatoren freuen sich auf die Bebit 2024: (von links nach rechts) Schulleiter Hans Peter Brugger, Elis Zelmer (Personalabteilung der Stadt), OB Klaus Eberhardt, Andreea Naujeck (WST) und Wirtschaftsförderer Michael Meier.

Am Samstag, 27. April, präsentieren sich von 10 bis 14 Uhr 33 Unternehmen und Institutionen im Campus. Neu im Programm sind verschiedene Vorträge.

Ab sofort: jährliche Durchführung

Wie die Organisatoren anlässlich eines Pressegespräches erläuterten, habe man aufgrund der Erfahrung im vergangenen Jahr an vielen Stellen – insbesondere bei der Platzierung der Firmen und der Ausschilderung – nachgebessert. „Die Resonanz auf die Bebit war so gut, dass wir gemeinsam beschlossen haben, die Rheinfelder Ausbildungsbörse in Zukunft regelmäßig einmal im Jahr durchzuführen“, erklärte Hans Peter Brugger, der Schulleiter der Gemeinschafsschule.

Die Schülerinnen und Schüler der Gemeinschaftsschule werden im Rahmen des Berufswegekonzeptes gezielt auf die Veranstaltung vorbereitet. „Die jüngeren Klassen suchen Firmen für Tages- oder Wochenpraktika, die älteren Schülerinnen und Schüler informieren sich über Ausbildungsmöglichkeiten“, so der Schulleiter. Wenn es nach ihm ginge, könnte der Campus doppelt so groß sein, damit sich noch mehr Firmen – insbesondere das Handwerk – präsentieren könnten.

Regionale Börse

Oberbürgermeister Klaus Eberhardt freute sich über die rege Beteiligung der regionalen Firmen und betonte die Bedeutung der kleineren und mittelständischen Betriebe für die Stadt: „Ich freue mich, dass so viele Unternehmen die Möglichkeit nutzen, um mit den Jugendlichen in direkten Kontakt zu treten.“ Auch die Stadtverwaltung sei mit einem Stand vertreten und biete ein breit gefächertes Ausbildungsangebot.

Tipps und Infos

Neu runden in diesem Jahr verschiedene Vorträge den Informationstag ab. Um 11 Uhr gibt Hanna Tauber von der Agentur für Arbeit in Lörrach Eltern Tipps, wie sie die Jugendlichen im Berufswahlprozess unterstützen können und um 12 Uhr berichtet Thomas Pietrek von der Evonik Operations GmbH über verschiedene Wege, um zum Berufsziel zu kommen. Sein Credo: Keine Angst vor krummen Wegen.

Die Bewirtung übernimmt die Klasse 7a der Gemeinschaftsschule.

^
Download