Städtische Nachricht

Neumarkter Schüler zu Besuch


Fragestunde mit OB Klaus Eberhardt.
Vor Ort betreut werden sie von Mitgliedern des Freundeskreises Neumarkt, der für den knapp einwöchigen Aufenthalt auch ein abwechslungsreiches Ausflugsprogramm auf die Beine gestellt hat.

Besuch im Rathaus

Nach einem Eingewöhnungstag am Montag stand am Dienstagvormittag der traditionelle Besuch im Rathaus auf dem Programm. Ein Treffen, das Oberbürgermeister Klaus Eberhardt sehr am Herzen liegt. „Die Erfahrungen, die man als Jugendlicher im Rahmen eines solchen Besuches macht, sind prägend“, so Eberhardt. Es spräche für sich, dass ein Teil der Betreuer aus Neumarkt früher selbst als Schüler an dem Austausch teilgenommen haben.

Lebhafter Dialog

In einem lebhaften Austausch mit den Gästen informierte das Stadtoberhaupt nicht nur über wichtige Eckdaten zur Stadt, sondern skizzierte auch die Arbeit der politischen Gremien und das Aufgabenspektrum der Stadt. Dabei bezog er immer wieder die Jugendlichen ein, um Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den beiden Städten herauszuarbeiten. In der anschließenden „Fragestunde“ interessierten sich die Jugendlichen insbesondere für die Unterschiede zwischen Oberbürgermeister und Bürgermeister sowie den Ursprung der Städtepartnerschaft.

Ausflüge in Region

Nach einem fast einstündigen Austausch brach die Gruppe zum nächsten Programmpunkt – Mittagessen bei der Firma Evonik und Besuch der Erdmannshöhle in Hasel – auf. Am Mittwoch geht es zum Todtnauer Wasserfall mit Hängebrücke und am Donnerstag steht ein Spielwettbewerb und das traditionelle Abschlussgrillen auf dem Programm.