Städtische Nachricht

60 Jahre Fécamp: Erneuerung der Freundschaftsbekundung


In einer feierlichen Zeremonie im Rathaus erneuerten Bürgermeister David Roussel und Oberbürgermeister Klaus Eberhardt die Freundschaftsbekundung und unterzeichneten hierzu eine entsprechende Urkunde.
Eingebettet in die Feierlichkeiten des alljährlichen Fests des Meeres sowie in weitere Programmpunkte bekräftigten und erneuerten beide Städte ihre Freundschaftsbekundung.

Bekenntnis

In einer feierlichen Zeremonie im Rathaus unterzeichneten Bürgermeister David Roussel und Oberbürgermeister Klaus Eberhardt am Sonntag, 2. Juli, im Beisein einer großen Delegation eine Urkunde, in der sie sich dazu verpflichten, die Beziehungen zwischen den beiden Städten dauerhaft zu pflegen sowie den Austausch zwischen den Bürgerinnen und Bürgern zu fördern. Mit dem Ziel, durch das gegenseitige Verständnis den europäischen Gedanken und Zusammenhalt zu stärken.

Vive le jumelage

In seiner kurzen Ansprache, die das Rheinfelder Stadtoberhaupt sehr zur Freude der Gastgeber auf Französisch hielt, hob Oberbürgermeister Klaus Eberhardt die guten Beziehungen sowie die Bedeutung der Freundeskreise für die Städtepartnerschaft hervor. Gleichzeitig drückte er seine Hoffnung aus, dass auch auf Ebene der Schulen der „eingeschlafene“ Austausch sich in Zukunft wiederbelebe. Für sein abschließendes „Vive l´europe, vive le jumelage“ bekam er spontanen Applaus.

Symbol des Friedens

Im Anschluss an die Unterzeichnung pflanzten die Verantwortlichen im bereits bestehenden Garten der Freundschaft ein weiteres Symbol des Friedens und der Versöhnung. „Es waren beeindruckende Tage mit intensiven Begegnungen und einem lebhaften Austausch“, betonte Oberbürgermeister Klaus Eberhardt nach der Rückkehr. Es habe ihn besonders gefreut zu sehen, dass beide Freundeskreise so gut harmonieren.

Feierlichkeiten in Rheinfelden

Die nächsten Feierlichkeiten zum 60-jährigen Bestehen der Städtepartnerschaft mit Fécamp finden in Rheinfelden mit den Deutsch-Französischen Filmtagen (12. Juli bis 2. August) sowie mit dem Abend der deutsch-französischen Freundschaft am Montag, 28. August, statt.