Energiewende

Energiewende in Rheinfelden

Der Umweltschutz genießt in Rheinfelden (Baden) schon seit langem einen hohen Stellenwert. In der heutigen Zeit sind Energie- und Klimaschutz zentrale gesellschaftliche Anliegen und dürfen nicht länger vernachlässigt werden. Europaweit sezten sich Kommunen dafür ein, dass in ihren Einflussbereichen der Energie- und Klimaschutz ausgebaut, verbessert und nachhaltig verankert wird.

Für die Stadt Rheinfelden (Baden) sind Energie- und Klimaschutz keine leeren Worthülsen, sondern eine Verpflichtung gegenüber ihren Bürgerinnen und Bürgern, der Stadt und der Zukunft.

Im Energiepolitischen Leitbild der Stadt Rheinfelden (Baden) sind weitreichende Klimaschutzziele festgehalten. Die Zielvorgaben orientieren sich am Energiekonzept der Bundesregierung.

Die Stadtverwaltung strebt unter anderem an, die CO2 - Emissionen bis 2050 um 80 Prozent zu senken. Der Anteil der erneuerbaren Energien im gesamten Stadtgebiet soll bis 2030 auf 30 Prozent erhöht werden. Parallel dazu soll der Stromverbrauch in der Stadtverwaltung schon bis 2020 um 20 Prozent gegenüber 2009 reduziert werden.

Die Stadt Rheinfelden (Baden) hat schon sehr frühzeitig die Notwendigkeit des Energie- und Klimaschutzes erkannt. Bereits seit 1998 erstellt die Stadt regelmäßige Energieberichte. Eine Basis für die Bemühungen bilden die lokale Agenda 21, die zusammen mit der schweizerischen Schwesterstadt durchgeführt wurde, und das Stadtentwicklungsprogramm "Kursbuch Rheinfelden 2022". Aus beiden Projekten wurden die Grundlagen für das energiepolitische Leitbild der Stadt entwickelt. Die umfangreichen und systematischen Bemühungen der Stadt Rheinfelden (Baden) im Klimaschutz führten zur Zertifizierung der Stadt für den European Energy Award Silber. Im Zuge der Teilnahme an dieser Plattform hat sich die Stadt dazu verpflichtet, langfristig Verbesserungen beim Klimaschutz zu erzielen, Energieeinsparungen durchzuführen, effiziente Nutzung von Energie sowie Steigerung des Einsatzes regenerativer Energien als wichtige kommunale Handlungsfelder zu definieren.

Aktuelle Meldungen aus dem Bereich Energiewende finden Sie hier:

Artikel-Suche
Artikel 1-10 von 31
06.07.2018
Mit einer kleinen Siegerehrung ging diesen Freitag, die Aktion „Stadtradeln“ zu Ende. Gemeinsam dankten Oberbürgermeister Klaus Eberhardt und Vize-Ammann Walter Jucker den zahlreich erschienenen Teilnehmern für ihr Engagement.
weiterlesen »
03.07.2018
Die städtische Wohnbau und Energiedienst präsentierten am Freitag, 29. Juni, in der Goethestraße die ersten Anschlüsse zur Fahrzeugladung von E-cars in einer Tiefgarage. Das Projekt hat Vorzeigecharakter und soll möglichst viele Nachahmer finden.
weiterlesen »
18.06.2018
Zum Abschluss des Stadtradelns lädt die städtische Klimaschutzmanagerin Erika Höcker am Sonntag, 24. Juni, zu einer gemeinsamen Radtour ein.
weiterlesen »
29.05.2018
In nur wenigen Tagen, am Mittwoch, 6. Juni, fällt in beiden Rheinfelden der Startschuss für die Aktion „Stadtradeln“.
weiterlesen »
14.05.2018
Bei besten „Wetterbedingungen“ eröffnete der offizielle Botschafter der bundesweiten Aktion „Stadtradeln“ des Klima-Bündnisses, Raimer Fumpfei, auf der alten Rheinbrücke in Rheinfelden die diesjährige Deutschlandtour.
weiterlesen »
02.05.2018
Der Auftakt zur bundesweiten Aktion „Stadtradeln“ vom Klima-Bündnis findet in diesem Jahr in Rheinfelden statt.
weiterlesen »
12.04.2018
Auch in diesem Jahr ruft die Stadt Rheinfelden einen Klimaschutz - Ideenwettbewerb aus. Im Gegensatz zu den letzten beiden Jahren geht es aber in diesem Jahr um Projekte, die bereits umgesetzt wurden oder sich in der Umsetzung befinden.
weiterlesen »
09.04.2018
Nachdem das Rollenspiel „World Climate“ als Teil der Aktion „Klimafasten 2018“ im Februar von der Geschäftsstelle Nachhaltigkeitsstrategie des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg zur „HeldeN-Tat des Monats“ gekürt worden war, konnten nun Oberbürgermeister Klaus Eberhardt, Klimaschutzmanagerin Dr. Erika Höcker und Gaby Dolabdjian, Leiterin der Volkshochschule Rheinfelden, die Auszeichnung aus den Händen von Landesumweltminister Franz Untersteller in Stuttgart entgegen nehmen.
weiterlesen »
28.03.2018
Mit dem konsequenten Ausbau des Wärmenetzes und der Nutzung von Abwärme der Firma Evonik will die Stadt, wie Oberbürgermeister Klaus Eberhardt es in der Sitzung des Bau- und Umweltausschusses ausdrückte, „ein Stück Zukunft gestalten“.
weiterlesen »
13.03.2018
Unter dem Motto „Anders umgehen mit dem eigenen Geld“ beginnt am Donnerstag, 22. März, der Endspurt der Rheinfelder Aktion „Klimafasten“.
weiterlesen »

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK