Energiewende

Energiewende in Rheinfelden

Der Umweltschutz genießt in Rheinfelden (Baden) schon seit langem einen hohen Stellenwert. In der heutigen Zeit sind Energie- und Klimaschutz zentrale gesellschaftliche Anliegen und dürfen nicht länger vernachlässigt werden. Europaweit sezten sich Kommunen dafür ein, dass in ihren Einflussbereichen der Energie- und Klimaschutz ausgebaut, verbessert und nachhaltig verankert wird.

Für die Stadt Rheinfelden (Baden) sind Energie- und Klimaschutz keine leeren Worthülsen, sondern eine Verpflichtung gegenüber ihren Bürgerinnen und Bürgern, der Stadt und der Zukunft.

Im Energiepolitischen Leitbild der Stadt Rheinfelden (Baden) sind weitreichende Klimaschutzziele festgehalten. Die Zielvorgaben orientieren sich am Energiekonzept der Bundesregierung.

Die Stadtverwaltung strebt unter anderem an, die CO2 - Emissionen bis 2050 um 80 Prozent zu senken. Der Anteil der erneuerbaren Energien im gesamten Stadtgebiet soll bis 2030 auf 30 Prozent erhöht werden. Parallel dazu soll der Stromverbrauch in der Stadtverwaltung schon bis 2020 um 20 Prozent gegenüber 2009 reduziert werden.

Die Stadt Rheinfelden (Baden) hat schon sehr frühzeitig die Notwendigkeit des Energie- und Klimaschutzes erkannt. Bereits seit 1998 erstellt die Stadt regelmäßige Energieberichte. Eine Basis für die Bemühungen bilden die lokale Agenda 21, die zusammen mit der schweizerischen Schwesterstadt durchgeführt wurde, und das Stadtentwicklungsprogramm "Kursbuch Rheinfelden 2022". Aus beiden Projekten wurden die Grundlagen für das energiepolitische Leitbild der Stadt entwickelt. Die umfangreichen und systematischen Bemühungen der Stadt Rheinfelden (Baden) im Klimaschutz führten zur Zertifizierung der Stadt für den European Energy Award Silber. Im Zuge der Teilnahme an dieser Plattform hat sich die Stadt dazu verpflichtet, langfristig Verbesserungen beim Klimaschutz zu erzielen, Energieeinsparungen durchzuführen, effiziente Nutzung von Energie sowie Steigerung des Einsatzes regenerativer Energien als wichtige kommunale Handlungsfelder zu definieren.

Aktuelle Meldungen aus dem Bereich Energiewende finden Sie hier:

Artikel-Suche
12.12.2017
Viel Lob erhielt der städtische Energieberater Michael Schwarz von den Mitgliedern des Bau- und Umweltausschusses für den Energiebericht 2016.
weiterlesen »
08.12.2017
Vor wenigen Tagen war es wieder einmal so weit, die Anstrengungen und Leistungen der Stadt im Bereich des Klima- und Umweltschutzes kamen im Rahmen eines externen eea-Audits auf den Prüfstand.
weiterlesen »
30.11.2017
Trotz aller Anstrengungen verloren die Rathausmitarbeiter ihre Energiewette gegen Oberbürgermeister Klaus Eberhardt. Dieser muss nun nicht auf einem Stromvelo Kaffee für die Belegschaft kochen, sondern die Mitarbeiter mussten gestern auf Kaffee und aufgesprudeltes Wasser verzichten.
weiterlesen »
15.11.2017
Die Rheinfelder Klimaschutzmanagerin Erika Höcker macht immer wieder mit speziellen Aktionen auf verschiedene Themen rund ums Klima aufmerksam. Gemeinsam mit ihren Kollegen aus Bad Säckingen, Murg und Schopfheim sowie dem Kulturamt Rheinfelden lädt sie nun anlässlich des Projekts „Kunst trifft Klima“ alle bildenden Künstler der Region Rheinfelden - Lörrach - Hochrhein ein, sich künstlerisch mit dem Thema "Klima" auseinander zu setzen und dieses auf besondere Weise für andere sichtbar, greifbar und erlebbar zu machen.
weiterlesen »
26.10.2017
Die Zeitumstellung am kommenden Wochenende, 28./29. Oktober, nimmt die Stadt Rheinfelden (Baden) zum Anlass, sich an der bundesweiten Stromsparaktion „alles LeuchtED“ des Öko-Instituts zu beteiligen.
weiterlesen »
13.09.2017
Energieeffizienz im Allgemeinen und Eigenstromerzeugung aus Photovoltaik und Blockheizkraftwerken – diese Themen stehen im Mittelpunkt einer Informationsveranstaltung für Unternehmen am Mittwoch, 27. September, im Haus Salmegg.
weiterlesen »
27.06.2017
Beim diesjährigen Klimaschutz-Ideenwettbewerb der Stadt belegte Müllmonster „Schlucki“ Platz eins, gefolgt von einem Jahreskalender mit Tipps zum Klimaschutz und der Einrichtung eines Beratungszentrums für Ökologie und nachhaltiges Bauen.
weiterlesen »
13.02.2017
Die Erleichterung und Freude war allen Beteiligten bei der Eröffnung des Solarparks auf der dem Landkreis gehörenden ehemaligen Deponie in Herten anzusehen.
weiterlesen »

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK