Bebauungsplaene

Bebauungsplan "Rheinsteg Rheinfelden"

Bebauungsplan „Rheinsteg Rheinfelden“ Stadt Rheinfelden (Baden)
 
Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses gemäß § 2 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB); Durchführung der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung gemäß § 3 Abs. 1 BauGB
 
Der Gemeinderat der Stadt Rheinfelden (Baden) hat in seiner Sitzung am 25.02.2016 den Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan „Rheinsteg Rheinfelden“ gefasst und am 23.06.2016 einen entsprechenden Bebauungsplanentwurf als Grundlage für die frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung gebilligt. Ebenfalls am 23.06.2016 hat er sich für eine Paralleländerung des Flächennutzungsplanes ausgesprochen.
 
Der Aufstellungsbeschluss des Gemeinderates wird hiermit gemäß § 2 Abs. 1 BauGB öffentlich bekannt gemacht.
 
Das Plangebiet „Rheinsteg Rheinfelden“ liegt in Höhe des Informationspavillons der ED und des Kühlwasserentnahmebauwerks der Fa. Evonik und umschließt das geplante Brückenbauwerk bis zur Staatsgrenze Deutschland/Schweiz in der Flussmitte, die Fläche für alle erforderlichen technischen Maßnahmen in der Uferböschung (Fundamente, Bohrpfähle, Bodenanker usw.) sowie die Flächen für den Anschluss des Brückenkopfes an den bestehenden Uferweg.
 
Das Plangebiet ist im nachfolgend abgedruckten Plan durch eine unterbrochene schwarze Linie umgrenzt:
Lageplan_Rheinsteg_Rheinfelden

Durchführung der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung gemäß § 3 Abs. 1 Baugesetzbuch:
 
Der Bebauungsplanentwurf „Rheinsteg Rheinfelden“ mit Begründung und Vorschlag zu Umfang und Detaillierungsgrad der Umweltprüfung (Scopingpapier) können in der Zeit

vom 06.09.2016 bis einschließlich 27.09.2016
 
bei der Stadtverwaltung Rheinfelden, Kirchplatz 2, 79618 Rheinfelden (Baden), Stadtbauamt, im Flur des 6. Obergeschosses, neben dem Büro Zimmer Nr. 603, während der üblichen Öffnungszeiten eingesehen werden.
 
Die Öffentlichkeit kann sich während dieser Zeit über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung informieren. Gleichzeitig besteht für jedermann Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung. Während dieser Zeit besteht auch die Möglichkeit, Stellungnahmen schriftlich oder mündlich zur Niederschrift einzureichen.
 
Zuzüglich zur Offenlage bei der Stadtverwaltung Rheinfelden werden der Planentwurf sowie die Begründung zum Bebauungsplan „Rheinsteg Rheinfelden“ mit Anlagen auf der städtischen Homepage  www.rheinfelden.de
in der Kategorie „Wohnen, Bauen, Umwelt“ unter „städtische Projekte“  zum Herunterladen bereitgestellt.
 
Rheinfelden (Baden), den 29.08.2016                                            Stadtverwaltung

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK