Siegerentwurf des Projektwettbewerbs ©Render-Manufaktur

Ansprechpartner

Herr
Klaus Eberhardt
Oberbürgermeister
+49 (0)7623 95-250
+49 (0)7623 95-255
E-Mail senden / anzeigen

Einleitende Worte des Oberbürgermeisters

Oberbürgermeister Klaus Eberhardt Liebe Bürgerinnen und Bürger,
der alte Rheinsteg am historischen Kraftwerk war eine wichtige Verbindung zwischen den beiden Rheinfelden. Er stellte für Arbeitnehmer, Besucher und Spaziergänger eine attraktive Überquerungsmöglichkeit über den Rhein dar.

Im Zuge des Kraftwerkneubaus war als erforderliche Ausgleichsmaßnahme der Abbruch des alten Kraftwerks und des Rheinstegs vorgesehen und wurde auch 1:1 durchgeführt. Dies hinterließ in beiden Rheinfelden eine große Betroffenheit. Dies zeigte sich auch in den langjährigen Anstrengungen der IG Pro Steg, die sich zunächst für den Erhalt des alten Stegs und nunmehr seit Jahren für den Bau eines neuen Rheinstegs eingesetzt hat.

Ein neuer Rheinsteg ist sicherlich keine zwingende Notwendigkeit. Er bedeutet aber für den Fußgänger- und Radverkehr eine gute Verbindung über den Rhein zwischen unseren beiden Städten. Insbesondere werden auch Grenzgänger diese optimierte Verbindung nutzen. Mit dem Neubau des Rheinstegs haben wir die Chance, unsere gemeinsame blau-grüne Stadtmitte zu stärken und eine historische Lücke in den Verbindungswegen wieder zu schließen. Damit entsteht ein Beitrag zur Steigerung der Lebensqualität und Attraktivität beider Rheinfelden. Unser gemeinsamer, grenzüberschreitender Rheinufer-Rundweg wäre wieder barrierefrei und mühelos von allen Bewohnern und Besucher unserer beiden Städte nutzbar. Diese besondere Umfeldqualität hat auch die Internationale Bauausstellung IBA Basel 2020 bewogen, dies als ein besonderes Projekt zu nominieren.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Klaus Eberhardt

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK