Stadtnachrichten

Stadtmitteilung

Ein Dank an das Ehrenamt


Rund 300 Gäste folgten der Einladung der Stadt und feierten im Kulturpark Tutti Kiesi ein lebendiges Rheinfelden und ein bisschen auch sich selbst.

Persönliche Begrüßung


Ein roter Teppich führte die Gäste zum Eingang. Dort begrüßten die beiden Hauptorganisatoren Cornelia Röser, Leiterin des Amtes für Familie, Jugend und Senioren, und Stefanie Franosz, Leiterin des Bürgertreffpunktes Gambrinus und der Freiwilligenagentur, jeden Gast persönlich.

Anerkennung und Dank


Unter zahlreichen kleinen Pavillons oder an Stehtischen mischten sich die Gäste und vertieften sich schnell in einen lebhaften Austausch. Gespräche, die auch an den Warteschlangen der verschiedenen Foodtrucks oder am Bierbrunnen weitgeführt wurden. Auch Oberbürgermeister Klaus Eberhardt machte die Runde und freute sich über die positive Resonanz. „Wir wollten den zahlreichen Menschen, die sich in den verschiedensten Bereichen in unserer Stadt engagieren, unsere Anerkennung zollen und danke sagen“, so das Stadtoberhaupt.


Bunter "Kultur-Strauß" bis hin zum Feuerwerk


In seiner Ansprache hob er die Bedeutung des bürgerschaftlichen Engagements für die Stadt hervor. „Sie leisten etwas, was weder der Staat noch die Stadt alleine leisten könnten.“ Kulturamtsleiter Claudius Beck hatte für den Abend einen bunten „Kultur-Strauß“ gebunden und so verbrachten die Anwesenden einen kurzweiligen Abend mit dem Macua Trio, dem Duo Tina & JO, das zum Mitsingen einlud, der Anna Lu Band sowie den Clowns Alex und Joschi. Ein kleines Feuerwerk bildete den krönenden Abschluss eines gelungenen Abends.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK