Stadtnachrichten

Stadtmitteilung

Frauen in der Politik


Landrätin Marion Dammann (2. v. r.) und Sabine Hartmann-Müller (Mitte) mit Bürgermeisterin Diana Stöcker (r.), Amtsleiterin Cornelia Rösner (l.) und Organisatorin Slavica Stanojevic vom SAK Quartiersmanagement.

Eingeladen waren dazu in den Bürgertreffpunkt Gambrinus Landrätin Marion Dammann sowie die Landtagsabgeordnete und Hertener Ortsvorsteherin Sabine Hartmann-Müller. Beide Frauen berichteten dabei in einem Impulsreferat sehr persönlich über ihren Weg in die Politik und ihre Beweggründe.

So kam Landrätin Marion Dammann unter anderem über ihre verschiedenen beruflichen Stationen – zum Beispiel als Leiterin der Baurechtsabteilung bei der Stadt Erlangen, als Amtsleiterin für Grundstücks- und Gebäudemanagement bei der Stadt Lörrach oder als Bürgermeisterin der Stadt Lörrach – in die Politik. Ein großes Anliegen sei ihr dabei immer der direkte Kontakt zur Bevölkerung gewesen, erklärte sie, ebenso wie die Möglichkeit, etwas gestalten und bewegen zu können.

Sabine Hartmann-Müller, seit 28 Jahren in Herten ansässig, entdeckte ihr politisches Interesse beim Besuch einer Wahlkampfveranstaltung und kam über verschiedene Aufgaben in der Kommunalpolitik, zum Beispiel als Ortsvorsteherin von Herten, nach der letzten Bundestagswahl, bei der der Landtagsabgeordnete Felix Schreiner in den Bundestag gewählt wurde, als Zweitkandidatin des Wahlkreises Waldshut in die Landespolitik. Sie wünscht sich, dass Frauen in der Politik viel mehr unterstützt werden und noch öfter in Gremien und Parlamenten gebracht werden. Dies sei „politische Arbeit vor Ort“, sagte sie und forderte auch die Anwesenden auf, sich in der Gesellschaft einzubringen.


Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK