Stadtnachrichten

Stadtmitteilung

Deutsches Nationalkomitee für Denkmalschutz auf Schloss Beuggen


Der Workshop der Jahrestagung des Deutschen Nationalkomitess für Denkmalschutz fand in diesem Jahr auf Schloss Beuggen statt.

Transnationales Handeln

Ganz bewusst habe man in diesem Jahr mit Basel als Austragungsort der Jahrestagung über deutsche Grenzen hinausgehen wollen, so Nicola Halder-Haas, Vorsitzende DNK AG Denkmalpflege, Stadtentwicklung, Umwelt, bei der Begrüßung der Teilnehmer. Als roter Faden zog sich daher das Thema „grenzüberschreitende Zusammenarbeit“ durch die mehrtägige Veranstaltung, die mit dem Workshop in Schloss Beugen ihren Abschluss fand.

Mehrwert grenzüberschreitende Planung

Im Workshop selbst beleuchteten verschiedene Referenten transnationales Handeln am Beispiel Basels und der Region am Hochrhein. Oberbürgermeister Klaus Eberhardt stellte in diesem Rahmen die gemeinsame Stadtentwicklung beider Rheinfelden vor und Stadtammann Franco Mazzi erläuterte die Planungsansätze zur Stadterneuerung in der schweizerischen Schwesterstadt. Gerade an den konkreten Projekten entzündeten sich intensive und lebhafte Diskussionen. Beide Rheinfelder Stadtoberhäupter brachen dabei mit Nachdruck eine Lanze für vernetztes Planen und grenzüberschreitendes Kooperieren.





Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK