Stadtnachrichten

Stadtmitteilung

Oberbürgermeister gratuliert KSV Ringern


KSV Ringer versprechen heiße Derbys in dieser Saison.

Nachträglich gratulierte Oberbürgermeister Klaus Eberhardt dem Oberliga-Meister zum Aufstieg in die Regionalliga Baden-Württemberg.
 
In seiner Ansprache hob das Stadtoberhaupt nicht nur die sportlichen Erfolge hervor, sondert lobte auch das gesellschaftliche Engagement des Vereins „abseits der Matte“. „Ohne den KSV gäbe es zum Beispiel kein Trottoirfest“, so Eberhardt. Selbst ein begeisterter Zuschauer, freut sich Eberhardt auch in diesem Jahr auf spannende Kämpfe und hofft, dass der KSV wichtige Akzente im sportlichen Leben der Stadt setzen wird. Als Glückwunsch überreichte er einen kleinen Obolus von der Stadt.
 
Sowohl den Worten als auch dem Obolus schloss sich Dieter Wild, Vorsitzender des Stadtsportausschusses, an. „In diesem Kouvert befinden sich zwei Quadratmeter der neuen Matte“, scherzteWilde bei der Übergabe. Auch er freut sich auf spannende Derbys.
 
Uwe Lippert, erster Vorsitzender des KSV, bedankte sich im Namen aller Sportler und stellte eine spannende Saison in Aussicht. „Wir sind heiß auf die Oberrhein-Derbys und die entsprechende Zuschauerkulisse.“ Noch steht die Mannschaft nicht abschließend. Die ein oder andere Verstärkung wird noch kommen.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK