Bekanntmachung

Bebauungsplan "Untere Dorfstraße"

Aufstellung des Bebauungsplans „Untere Dorfstraße“ mit örtlichen Bauvorschriften im Verfahren nach § 13a Baugesetzbuch (BauGB)

Öffentliche Auslegung des Bebauungsplanentwurfs gemäß § 13a BauGB i.V.m. § 3 Abs. 2 BauGB

 
Am 12.12.2019 hat der Gemeinderat der Stadt Rheinfelden (Baden) in öffentlicher Sitzung die öffentliche Auslegung des Bebauungsplanentwurfs „Untere Dorfstraße“ mit örtlichen Bauvorschriften gemäß § 13a BauGB i. V. m. § 3 Abs. 2 BauGB beschlossen.
 
Das Bebauungsplangebiet befindet sich im Ortsteil Nollingen und grenzt
  • im Norden an die Grundstücke Flst.Nr. 155 und 5551
  • im Westen an die Untere Dorfstraße,
  • im Süden an den Neumattenweg
  • und im Osten an den Schulweg
 und ist im nachfolgend abgedruckten Lageplan durch eine unterbrochene schwarze Linie umgrenzt:

Abgrenzungsplan Untere Dorfstrasse

Der Bebauungsplan wird im Verfahren nach § 13a BauGB ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB aufgestellt. Ein Umweltbericht nach § 2a BauGB ist nicht erforderlich.
 
Der Bebauungsplanentwurf „Untere Dorfstraße“ mit örtlichen Bauvorschriften, Begründung, Abwägung der Umweltbelange nach § 13a BauGB, artenschutzschutzrechtlicher Prüfung und schalltechnischer Untersuchung liegt gemäß § 3 Abs. 2 BauGB in der Zeit
vom 02.01.2020 bis einschließlich 07.02.2020
 
zu jedermanns Einsicht bei der Stadtverwaltung Rheinfelden, Kirchplatz 2, 79618 Rheinfelden (Baden), Stadtbauamt, im Flur des 5. Obergeschosses, neben dem Büro Zimmer Nr. 504, während der üblichen Öffnungszeiten öffentlich aus.
 
Wenn der Bebauungsplan auf private Regelwerke verweist (DIN-Normen) werden diese zur Einsicht bereitgehalten.
 
Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen schriftlich oder zur Niederschrift abgegeben werden.
 
Zuzüglich zur Offenlage bei der Stadtverwaltung Rheinfelden (Baden) wird der Bebauungsplanentwurf „Untere Dorfstraße“ mit Anlagen hier auf der städtischen Homepage zur Einsichtnahme und zum Herunterladen bereitgestellt.
 
Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können.
 
Rheinfelden (Baden), den 18.12.2019                                                         Stadtverwaltung
Rheinfelden verbindet