Bauleitplanung

Die Bauleitplanung ist das Planungswerkzeug zur Lenkung der städtebaulichen Entwicklung innerhalb des Gemeindegebietes. Die Bauleitplanung unterteilt sich in die vorbereitenden und die verbindliche Bauleitplanung.

Durch die vorbereitenden Bauleitplanung wird ein Flächennutzungsplan für das gesamte Gemeindegebiet aufgestellt, während in der verbindlichen Bauleitplanung Bebauungspläne durch den Gemeinderat für das ganze Stadtgebiet aufgestellt werden.

Der Flächennutzungsplan enthält nur noch keine verbindliche Darstellung über die Bodennutzung, während die Bebauungspläne die bauliche und sonstige Nutzung der Grundstücke verbindlich regeln. Die Bebaubarkeit und die Art der Bebauung auf einem Grundstück werden durch gesetzliche Regelungen bestimmt, die im Bebauungsplan festgelegt sind.