Städtebauliches Entwicklungskonzept zur Seveso-III-Richtlinie

Städtebauliches Entwicklungskonzept Rheinfelden (Baden) zur Seveso-III-Richtlinie sowie Arbeitshilfe für baurechtliche Genehmigungsverfahren
 
Öffentlichen Auslegung analog § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB)

 
Am 12.05.2016 hat der Gemeinderat der Stadt Rheinfelden (Baden) in öffentlicher Sitzung dem Entwurf zum städtebaulichen Entwicklungskonzept (SEK) Rheinfelden (Baden) zur Seveso-III-Richtlinie sowie der Arbeitshilfe für baurechtliche Genehmigungsverfahren als informelle Planung gemäß § 1 Abs. 6 Nr. 11 Baugesetzbuch zugestimmt und den Beschluss zur öffentlichen Auslegung des oben genannten Entwurfes gefasst.
 
Bereits am 09.06.2016 wurde der Entwurf des Entwicklungskonzeptes im Rahmen einer Informationsveranstaltung der Öffentlichkeit vorgestellt. Hierbei konnte sich die Öffentlichkeit über die Ziele und Zwecke des Entwicklungskonzeptes informieren und sich hierzu äußern.
 
Ziel des Entwicklungskonzeptes ist es, städtebaulich sinnvolle und abgewogene Spielräume für die künftige Stadt- bzw. Innenstadtentwicklung auszuloten. Es werden Leitlinien für ein verträgliches Miteinander der weiteren baulichen Entwicklung der Innenstadt einerseits und der Sicherung der Industriebereiche andererseits innerhalb der gewachsenen Gemengelage definiert.
 
Zusätzlich liegt der Entwurf des städtebaulichen Entwicklungskonzeptes mit der Arbeitshilfe für baurechtliche Genehmigungsverfahren analog § 3 Abs. 2 BauGB in der Zeit
 
vom 27.06.2016 bis einschließlich 27.07.2016
 
zu jedermanns Einsicht bei der Stadtverwaltung Rheinfelden, Kirchplatz 2, 79618 Rheinfelden (Baden), Stadtbauamt, im Flur des 6. Obergeschosses, neben dem Büro Zimmer Nr. 603, während der üblichen Öffnungszeiten öffentlich aus.
 
Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen schriftlich oder zur Niederschrift abgegeben werden.
 
Zuzüglich zur Offenlage bei der Stadtverwaltung Rheinfelden (Baden) werden die Planunterlagen auf der städtischen Homepage 
in der Kategorie „Wohnen, Bauen, Umwelt“ unter „städtische Projekte“
zum Herunterladen bereitgestellt.
 
Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über das städtische Entwicklungskonzept unberücksichtigt bleiben können.
 
Rheinfelden (Baden), den 17.06.2016                                       Stadtverwaltung