Projekt 18 | Karsau: Verschönerung einiger Brunnenplätze und Aufwertung der Freiflächen am „roten Platz“

Zusammen mit Riedmatt und Beuggen bildete Karsau einst ein geschlossenes Territorium der 1246 gegründeten Deutschordenskommende Beuggen. Noch heute dominiert mit dem Schloss Beuggen die im 13. Jahrhundert erbaute mächtige Burganlage des Deutschordensschlosses das Landschaftsbild. 1975 wurde Karsau nach Rheinfelden eingemeindet und hat ca. 3.640 Einwohner.

Anlässlich der Entente Florale Europe 2015 ist in Karsau die Verschönerung von mehreren Brunnenplätzen vorgesehen. Mit üppigem Blumenschmuck und gepflegter Umgebung sollen die Brunnen wieder eine Zierde und Bereicherung für das Ortsbild werden. Es haben sich bereits Brunnenpaten gemeldet, die die Pflege des Blumenschmucks übernehmen.

Auch der als „rote Platz“ bezeichnete Sportplatz neben der Schule soll in einer Gemeinschaftsaktion von Jung und Alt mit Sträuchern und Stauden weiter aufgewertet werden.

Für Planung und Umsetzung der Pflanzarbeiten sind Spenden willkommen.

Verschönerung einiger Brunnenplätze Karsau Karte