Projekt 16 | Eichsel: Aufwertung des Otto-Deisler-Platzes

Eichsel zählt zu den „Mythischen Orten am Oberrhein“, die über ein trinationales Netzwerk in der Region und darüber hinaus beworben werden. Hier wird altes Kulturgut lebendig gehalten. Die Legende um die „Heiligen Drei Jungfrauen“ und deren Verehrung in einer jährlichen Prozession, dem „Eichsler Umgang“, am dritten Sonntag im Juli eines jeden Jahres, spiegelt die Besonderheiten der Landschaft und der Siedlungsgeschichte auf dem Dinkelberg wider, verwoben mit der europäischen Geschichte des Mittelalters.

Die St. Gallus-Kirche mit ihrem markanten Turm und dem Reliquien-Altar, der Jungfrauenbrunnen in der Dorfmitte und der Mägdebrunnen auf dem Weg nach Adelhausen – sie alle präsentieren das Legenden-Thema. Dazu kommt in diesem Jahr noch die Eröffnung der Dauerausstellung „Historischer Kirchenschatz“ und für die Folgejahre ist die Installation eines „Legendenpfades“ zwischen Eichsel und Adelhausen geplant.

Im Jahr der Entente Florale Europe 2015 sind verschiedene Grünmaßnahmen in Eichsel vorgesehen. Besondere Aufmerksamkeit gilt dabei dem zentralen Otto-Deisler-Platz vor der St. Gallus-Kirche. Er soll für Gäste und Einheimische zum Anziehungspunkt werden, mit Sitzgruppe, Informations- und Orientierungstafel und thematisch angepasster Bepflanzung.

Für die Gestaltungsanpassung am Otto-Deisler-Platz sind Spenden willkommen.

Aufwertung des Otto-Deisler-Platzes Eichsel Karte